Albanien

Albanien: Besuchen Sie das letzte unentdeckte Stück Europas an der Adria!

Die „Republika e Shqipërisë“ ist flächenmäßig kleiner als Belgien und hat weniger Einwohner als die deutsche Bundeshauptstadt Berlin. Dafür hat Albanien viel zu bieten. Eine 362 kilometerlange Küste, traumhafte Strände an der blauen Adria und am Ionischen Meer. Das Land der Skipetaren beeindruckt bei Albanien Reisen überdies mit einer imposanten 150 km langen Bergkulisse, den Albanischen Alpen, geheimnisvollen Tälern, idyllischen Buchten und herrlichen Lagunen.

Im Gebiet des heutigen Albaniens gab es schon in der Altsteinzeit menschliches Leben. In der Antike wurde die westliche Balkaninsel von illyrischen Stämmen besiedelt. Gleichfalls konnten alte Besiedlungen durch Griechen, Römer, Byzantiner nachgewiesen werden. Eroberungen, Niederlagen, Kriege, Siege – jede Epoche prägte das Land. Albaniens Nationalheld ist Fürst Gjergj Kastrioti aus Kruja. Skanderbeg war es, der die südosteuropäische Region Mitte des 15. Jahrhunderts erfolgreich gegen die Osmanen verteidigte.

Die seit dem 28.11.1912 unabhängige parlamentarische Republik Albanien, die auch eine kommunistische Vergangenheit hat, grenzt im Norden an den Kosovo und an Montenegro. Östlich des südeuropäischen Staates befindet sich die Grenze zu Mazedonien. Im Süden grenzt Albanien an Griechenland. Die Küsten der Adria und des Ionischen Meeres gelten als natürliche Westgrenze. Somit gehört Albanien zu den sogenannten „Anrainerstaaten des Mittelmeeres“.
Erleben Sie Europas letztes Geheimnis zwischen Adria und Ionischem Meer mit einer Reise nach Albanien!

 

Kultur

Albanien, dessen steiler Küstenabschnitt im Südwesten mit der „Italienischen Riviera“ verglichen wird, besitzt zahlreiche Attraktionen. Tempel, berühmte Bauwerke als auch die Überreste der antiken Stadt Apollonia nahe bei Fier. Die Ruinenstadt Butrinti im Süden Albaniens, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, ist genauso sehenswert wie das nach und nach frei gelegte Amphitheater in Durrës.

In der Landesmitte liegen faszinierende Städte, wie Berat. Einst als Festung auf einem Hügel erbaut, mit einer stattlichen Burg, die sich „Kalaja“ nennt. Moscheen, Kirchen und weiße Häusern, die unter Denkmalschutz stehen, machen den Charme der mittelalbanischen Stadt aus. Die einzigartigen Fensterfassaden der Gebäude prägen das Stadtbild von Berat. Deshalb trägt die albanische Ortschaft am Fluss Osum, die 1961 zur Museumsstadt ernannt wurde, den Beinamen „Stadt der 1000 Fenster“.

Albaniens Hauptstadt Tirana bildet nicht nur den wirtschaftlichen und politischen, sondern auch den kulturellen Mittelpunkt Albaniens. Das Wahrzeichen ist der historische Uhrturm in Tiranas Innenstadt. Er ist zugleich eine von vielen Sehenswürdigkeiten, die Sie bei ihrer Albanien Reise besichtigen sollten.
Albanien ist ein authentisches, abwechslungsreiches Land für abenteuerlustige Entdecker!

 

Essen und Trinken

Fërgesë Tirane ist keineswegs eine Begrüßung in Albanien, sondern eine kulinarische Spezialität. Ein sehr schmackhaftes Pfannengericht aus Fleisch- und Leberstückchen, Eiern und Tomaten. Ein weiteres Leibgericht der Albaner nennt sich Tavë Kosi (oder auch Tavë Elbasani) und besteht aus Hammelfleisch, das in Joghurt überbacken wird.

Vegetarier und Veganer werden diesen landestypischen Spezialitäten, zu denen ebenso „gefüllte Schafsdärme“ gehören, die hauptsächlich im Süden Albaniens sehr beliebt sind, nichts abgewinnen können. Wer sich fleischlos ernährt oder die gesunde Küche bevorzugt, kommt bei einer Albanien Reise dennoch auf seine Kosten. Auf dem Speiseplan stehen schmackhafte Gemüsegerichte, knackige Salate, saisonale Früchte.

Hätten Sie gerne eine Schüssel Tarator? Dies ist eine kalte Joghurt-Gurkensuppe, die besonders im Sommer ein Genuss ist. Die „Balkanküche“ Albaniens unterliegt griechischen als auch türkischen Einflüssen. Gleichermaßen beliebt sind italienische Speisen. Im Übrigen wird zu jeder Mahlzeit Brot gereicht. In Honig getränkte Kuchen, süße Torten und kandierte Früchte lassen die Herzen von Naschkatzen höher schlagen.
Darf es ein Gläschen Schnaps sein? Dann bitte „Raki“ in bester Qualität!

 

Klima

Albanien zeichnet sich vornehmlich durch sehr heiße, trockene Sommer und milde, regenreiche Winter aus. Besonders heiß ist es im Monat Juli und am Kältesten im Januar, wobei die Temperaturen immer noch angenehm sind. Allgemein herrscht Mittelmeerklima in Albanien. Die beste Zeit für Albanien Reisen sind in den Monaten März bis Juni als auch im September und Oktober. Mit den ersten Niederschlägen ist in Albanien im Spätherbst zu rechnen.

 

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsangehörige benötigen kein Visum für eine Albanien Reise. Alle Dokumente, wie Reisepass (oder der vorläufige Reisepass) und Personalausweis, sollten mindestens noch drei Monate ihre Gültigkeit besitzen. Die Zollvorschriften hinsichtlich der Einfuhr und Ausfuhr von Waren und Dingen müssen beachtet werden. Wer größere Mengen Bargeld mit auf die Albanien Reise nehmen möchte, hat die Geldbeträge anzumelden.

 

Gesundheit

Wer nach Albanien reisen möchte, sollten alle Standardimpfungen, wie sie im aktuellen Impfkalender des Robert-Koch-Institutes aufgeführt sind, vor Reisebeginn überprüfen, vervollständigen oder auffrischen lassen. Ist eine längerfristige Reise geplant, deren Zeitraum vier Wochen überschreitet, wären neben der vom Auswärtigen Amt empfohlenen Impfung gegen Hepatitis A auch Impfungen gegen Hepatitis B, FSME und Tollwut empfohlen.
Wir raten Ihnen dazu, eine Reiseapotheke mitzuführen, die alle Medikamente enthält, die Sie auf ärztliche Anweisung einnehmen müssen. Ebenso sollte die private Notfallapotheke Arzneimittel gegen Reiserkrankungen. Kopfschmerzen, Magen- und Darmbeschwerden und Herz-Kreislauf-Mittel enthalten.

 

Wussten sie schon…?

… dass in Albanien hauptsächlich Männer in der sogenannten Kaffeestube sitzen. Dort genießen die Herren in aller Ruhe ihren „Kafe Turke“ (Türkischen Kaffee). Eine Kaffeespezialität, die mit dem ebenfalls sehr begehrten italienischen „Ekspres“ (Espresso) im stetigen Konkurrenzkampf steht.

 

Unsere Albanien Reisen:

Reise von der albanischen Riviera zu den schwebenden Klöstern von Meteora

10-tägige Orientaltours Reise durch Albanien, Griechenland und Makedonien Erkunden Sie mit uns den südwestlichen Balkan, eine Region mit reicher Historie und unberührten Naturschönheiten! Von der albanischen Adria führt Sie diese Orientaltours Reise in die thessalische Ebene, aus der sich jäh fast 500 Meter hohe Sandsteinsäulen erheben, die mit den Meteora Klöstern bekrönt sind. Ein einmaliger […]

10-tägige Reise ab 1.235 €Zur Reise

Römisch reisen auf der Via Egnatia

Albanien opener 2000px

13-tägige Reise von Tirana nach Thessaloniki Die antike Via Egnatia war seit ihrem Bau im 2. Jh. v. Chr. eine der Hauptverkehrsrouten des Römischen Reiches. In Verlängerung der Via Appia verband sie Rom mit Konstantinopel, die bedeutendsten Metropolen des Mittelmeerraumes. Folgen Sie mit Orientaltours dieser Handelsroute und entdecken Sie auf dieser Reise bedeutende Stätten der […]

13-tägige Kulturreise ab 2.745 €Zur Reise