Orient und Okzident – von Beirut nach Damaskus


10-tägige Orientaltours Reise von Beirut nach Damaskus.
Jetzt auch mit 5-tägiger Verlängerung buchbar!

Im alten arabischen Orient entstanden ab dem 4. Jahrtausend v. Chr. die ersten sesshaften menschlichen Gesellschaften. Hier entwickelte sich die erste lineare Schrift, das Christentum und der Islam. Jahrtausendealte Schrifttäfelchen berichten von Karawanenwegen und Handelsbeziehungen von Mesopotamien zu den Häfen des Mittelmeers. Wir sehen auf unserer Reise das Erbe der Assyrer, Hethither, Babylonier, Aramäer, Araber, Hellenen, Römer, Kreuzritter und Muslime.

Die Einreise nach Syrien erfolgt überland über den Flughafen Beirut. Aktuell besuchen Sie die kulturellen Höhepunkte von Aleppo bis Damaskus und im Osten Palmyra.  Sie sehen ein Land, dessen Bevölkerung nach einem 10-jährigen Bürgerkrieg, wirtschaftlich und seelisch nach einer neuen Perspektive sucht.

Eine Reise durch Syrien bedeutet für jeden Reisegast die nötige Portion Toleranz und Empathie im Gepäck zu haben um sich ein wirkliches Bild der gesellschaftlichen Situation machen zu können.

Die Menschen in Syrien freuen sich auf Ihren Besuch.


Auf dieser Reise sehen Sie folgende UNESCO Weltkulturerbestätten:

  • Die Altstadt von Aleppo
  • Die Ruinen von Palmyra
  • Die Altstadt von Damaskus
  • Die Kreuzfahrerfestung Krak des Chevaliers.



Hinweis: Das Auswärtige Amt hat den Libanon mit Wirkung vom 03.03.2022 aus der Liste der COVID-19 Hochrisikogebiete gelöscht, es besteht daher nur noch eine Teilreisewarnung.
Syrien gilt ebenfalls nicht mehr als Hochrisikogebiet. Für Syrien besteht noch eine Reisewarnung (Stand: 03.03.2022).



Tourverlauf

Syrien Grafik 96dpi


1. Tag: Anreise Deutschland – Beirut

Individuelle Anreise aus Deutschland nach Beirut (gerne machen wir Ihnen ein tagesaktuelles Angebot für Ihre Flüge). Ankunft in Beirut, Begrüßung durch die örtliche Agentur und Transfer zum Hotel.
Übernachtung in Beirut .

2. Tag: Beirut – Maalula Aleppo (ca. 220 km)

Am frühen Morgen werden Sie von Ihrem Hotel abgeholt und fahren über den Grenzübergang in Masnaa. Unser erstes Ziel in Syrien ist Maalula, ein malerisches Felsendorf. Besichtigung der Klöster Mar Tekla (griechisch-orthodoxes Frauenkloster) und Mar Sarkis. In Maalula wird heute noch aramäisch, die Sprache von Jesus gesprochen.

Weiterfahrt ins nahe gelegene Sednaya, einem bedeutenden Marien-Wallfahrtsort, wo eine Ikone der Hl. Jungfrau gleichermaßen von Christen und Moslems verehrt wird. Weiterfahrt gen Norden.  Sie werden auf dieser Straße mit den Zerstörungen des Krieges konfrontiert werden. Je nach Eintreffen, Beginn der ersten Besichtigungen in Aleppo, die zweitgrößte Stadt Syriens und Handelszentrum seit Jahrhunderten. Die Umayyaden-Moschee besichtigen Sie von außen, danach geht es auf einem ortstypischen Basar. Transfer in Ihr Hotel zur Übernachtung

F

3. Tag: Aleppo

Nach dem Frühstück Besichtigung der großartigen Stadt Aleppo mit der mächtigen Zitadelle und der Altstadt. Die Altstadt, wird zu den ältesten Altstädten im ganzen Orient gezählt und gehört seit 1986 zum von der UNESCO anerkannten Welterbe in Syrien. Außerdem besichtigen Sie das Nationalmuseum mit Funden u.a. aus Ugarit, Mari, Tell Brak, Ebla, Ain Dara und Tel! Halaf und das älteste Hotel in Syrien – das Baron Hotel.
Nach diesen ersten Eindrücken fahren Sie ca. 136 km nach Hama. Berühmt ist Hama vor allem durch seine riesigen Wasserschöpfräder, die Norias am Orontes. Mit einem Durchmesser von bis zu 27 Metern sind sie die weltweit größten ihrer Art. Anschließend, Fahrt zum Hotel in Hama zur Übernachtung.

F

4. Tag: Aleppo – Lattakia – Tartus (ca. 280 km)

Nach einem frühen Frühstück, Fahrt nach Lattakia, die als syrische Hauptstadt der Alawiten gilt. Besichtigung der Saladinsburg, die etwa 30 Kilometer östlich von Lattakia liegt. Danach besichtigen Sie die Ruinen von Ugarit. Die Stadt war einstmals die größte Handelsstadt am Mittelmeer und der erste internationale Hafen in der Blütezeit der Stadt 2000 – 1800 vor Christi.

Hier entstand das erste Alphabet der Menschheit, das sogenannte „ugaritische Alphabet“ mit 30 Symbolen.  Das bislang größte, ausgegrabene Gebäude der Stadt war der Palast des Königs. Er lag im Westen der eine Fläche von mehr als 25 Hektar einnehmenden Stadt, bedeckte eine Fläche von ca. 10.000 Quadratmetern und bestand aus rund 100 Räumen. Anschließend führt Ihr Weg in das ca. 100 km entfernte Tartus. Übernachtung im Hotel.

F

5. Tag: Tartus – Al Wadi (ca. 80 km)

Morgens besichtigen Sie die Überreste der antiken Stadt Amrit. Der Tempel, der wahrscheinlich in der zweiten Hälfte des 5. Jahrhunderts v. Chr. entstand, ist mit seiner Größe von 2.200 m² das Hauptheiligtums der antiken Stadt. Bemerkenswert ist auch das Stadion, das etwa 200 Meter nordöstlich vom Haupttempel entfernt liegt. Es ist von den beiden anderen archäologischen Fundstätten durch den Nahr al-Amrit getrennt und wurde von den Einheimischen al-Meqla’ (‚der Steinbruch‘) genannt. Die Grabtürme sind ebenfalls sehenswert. Der höchste misst fast 7,50 m.

Anschließend fahren Sie nach Al Wadi. Besichtigung der imposanten Kreuzritterburg „Krak des Chevaliers“, die seit 2006 zum Bestandteil des Weltkulturerbes der UNESCO zählt. Der Name Krak entstammt wahrscheinlich dem Syrisch-Aramäischen und bedeutet „Festung“. Krak des Chevaliers ist – sowohl aus der Sicht des Okzidents als auch der des Orients – ein herausragendes Symbol der Kreuzritterzeit. Die Burg wurde in der Vergangenheit und wird auch in der Gegenwart verklärt und romantisiert.
Danach Fahrt ins Hotel zur Übernachtung.

F

6. Tag: Al Wadi – Palmyra – Damaskus (ca. 550 km)

Frühes Frühstück im Hotel. Sie fahren durch die flache syrische Wüste zur wichtigen antiken Karawanen- und Handelsstadt Palmyra, die Stadt der Königin Zenobia. Besichtigung der Überreste der Residenzstadt mit den antiken Toren, Säulenstraßen, dem Theater, den Tempeln sowie den einzigartigen Nekropolen. Hinweis: Im Mai 2015 nahmen Mitglieder der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) Palmyra ein und sprengten in der Folgezeit bedeutende historische Bauwerke, zudem wurde die Stätte geplündert. Im März 2016 erlangten die syrischen Streitkräfte Unterstützung zeitweilig die Kontrolle über Palmyra zurück, jedoch marschierten im Dezember 2016 nach heftigen Gefechten erneut Kämpfer des IS in Palmyra ein. Am 2. März 2017 meldete die russische Regierung, der IS habe die Stadt wieder räumen müssen. Die historische Stätte wurde zwischenzeitlich von Munitionsresten befreit und gilt seitdem als sicher und kann auch wieder von Touristen besichtigt werden.
Anschließend Fahrt nach Damaskus und Ankunft am Abend. Übernachtung im Hotel.

F

7. Tag: Damaskus

Der heutige Tag steht im Zeichen der syrischen Hauptstadt. Wir besuchen das Nationalmuseum mit Funden u.a. aus Palmyra, Mari, Ugarit, Resafe sowie Wandmalereien der Synagoge von Dura Europos. Weiter geht es zur einzigartigen Omaiyadenmoschee. Über die beeindruckende Via Recta, die Gerade Straße mit Ihren Toren gelangen Sie zum Haus des Heiligen Ananias, eine alte unterirdische Struktur die angeblich die Überreste der Heimat von Ananias von Damaskus sind. Weiterhin besuchen Sie einen ortstypischen Basar und den Azem Palast.
Am Nachmittag freie Zeit. Übernachtung im Hotel.

F

8. Tag: Damaskus – Baalbek – Beirut (ca. 490 km)

Heute Vormittag haben Sie Zeit die Altstadt von Damaskus selbstständig zu erkunden. Die Abfahrt nach Beirut erfolgt gegen Mittag. Abfahrt zur Grenze und Einreise in den Libanon.
Weiter geht es dann zu den Ausgrabungsstätten im Bereich der antiken Stadt Baalbek, einer beeindruckenden UNESCO Welterbestätte. Rundgang durch den weitläufigen Tempelbezirk mit den größten Tempeln der römischen Antike, dem Jupitertempel und dem Bacchustempel.
Von hier aus geht es dann zurück nach Beirut, mit später Ankunft (gegen ca. 19.00 Uhr). Übernachtung im Hotel in Beirut.

F

9. Tag: Beirut, Byblos und Umgebung (ca. 140 km)

Ihren letzten Tag verbringen Sie in Beirut und Umgebung. Beirut ist die konfessionell vielfältigste Stadt des Landes und des Nahen Ostens. Ihre Besichtigungen beginnen mit dem Nationalmuseum mit seinen fast 100.000 Objekten, von denen die meisten von Ausgrabungen stammen.

Ungefähr 20 km von Beirut entfernt, liegt die Jeita Grotte, eine Tropfsteinhöhle. Die Höhle wurde bereits in prähistorischer Zeit besiedelt. Der heute für Touristen zugängliche Bereich teilt sich in die Obere und die Untere Galerie. In der 600 m langen Oberen Galerie sind eine Vielzahl schillernder Tropfsteine, bizarre Felsformationen und steinerne Vorhänge zu sehen.

Anschließend führt Ihr Weg nach Harissa, eine bedeutende christliche Pilgerstätte. Auf dem Berg ist eine 15 Tonnen schwere weiß gefärbte Bronzestatue der Jungfrau Maria aufgestellt, (Notre Dame du Liban), die ihre Arme ausstreckt. Sie wurde Ende des 19. Jahrhunderts angefertigt und im Jahre 1908 eingeweiht.

Weiter geht es nach Byblos. Sie gehört zu den ältesten permanent besiedelten Orten der Erde. Ihr Hafen war in phönizischer und römischer Zeit sowie während der Kreuzzüge im Mittelalter von besonderer Bedeutung. Sie besichtigen die Burg, die alten Hafenanlagen und einen Basar.

Im Anschluss Rückfahrt nach Beirut für Ihre letzte Übernachtung vor der Heimreise. Übernachtung im Hotel.

F

10. Tag: Beirut – Deutschland

Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen für Ihre Heimreise in Eigenregie.


Legende:
F = Frühstück
/ M = Mittagessen / A = Abendessen

.

.
Leistungen inklusive

  • 10-tägige Rundreise mit 9 Übernachtungen in guten 4* Hotels der Mittelklasse (nach Landeskategorie)
  • Frühstück ab Tag 2
  • Alle Transfers und Transporte im klimatisierten Reisebus
  • Alle Ausflüge und Besichtigungen lt. Reiseverlauf inkl. Eintrittsgelder
  • Deutschsprachige qualifizierte Reiseleitung
  • Mehrwertsteuer
  • Reise und Länderinformationen
  • Sicherungsschein der R+V Versicherung.


Leistungen exklusive

  • Internationale Flüge (gerne machen wir Ihnen ein tagesaktuelles Angebot für Flüge mit der Lufthansa).  
  • Libanon aktuell keine Visakosten (Stand: April 2022)
  • Ausreisegebühr Syrien (5,- USD, Stand: 11/2021)
  • Visagebühr für Syrien (ca. 75,- USD, in Bar bei Grenzübertritt zu entrichten, Stand: 04/2022)
  • Trinkgelder für Reiseleiter und Fahrer
  • Getränke und weitere Mahlzeiten
  • Trinkgelder im Hotel und Gepäckträgergebühren im Hotel
  • Reiseversicherung
  • PCR Tests
  • persönliche Ausgaben.



Verlängerungsprogramm 2022 (optional):
Libanon 5 Tage – Im Land der Zedern

Tourverlauf

1. Tag: Beirut – ZedernregionWadi Qadisha – Bischarri – Beirut (ca. 220 km / 4 Std.)

Es geht Richtung Norden, entlang der Küste, nach Byblos. Die Hafenstadt, die einst von den Phöniziern gegründet Tagesausflug nach Norden in die malerische Zedernregion mit dem Cedars Nationalpark, bekannt für ausgedehnte Wälder, die im Bereich von 1.600 m. üNN bis 2.000 m. üNN liegen. Die Zeder ist das Wappen des Libanon und ihr Holz galt über Jahrhunderte bei Phöniziern, Ägyptern und Griechen als beliebtes Baumaterial. Die Region ist auch ein beliebtes Skigebiet.

Auf ihrem Weg dorthin durchqueren Sie den Wadi Qadisha, auch bekannt als “das Heilige Tal”, da sich hier fünf Klöster befinden. Sie besichtigen das Antoniuskloster Quzhaya, bevor es durch pittoreske Dörfer wie Zghorta und Ehden weiter nach Bischarri (Bcherri) geht. Der Ort ist die Heimat des international bekannten Malers, Philosophen und Dichters Khalil Gibran (1883 – 1931). Sie besuchen hier das Gibran Museum, danach Rückfahrt nach Beirut.
Übernachtung in Beirut.

2. Tag: Pigeon Rocks – Deir El-Qamar – Beit ed-Dine – Baaklin – Beirut (ca. 100 km / 2 Std.)

Entlang der Küste führt Sie der heutige Ausflug zunächst in den Süden von Beirut, zu den bekannten Pigeon Rocks (Raouché Rocks), die zu den beliebtesten Fotomotiven des Libanon zählen. Die aus dem Meer steil aufragenden Felsen entstanden vermutlich in der Folge eines schweren Erdbebens, das im 13. Jahrhundert die Gegend erschütterte.
Im Anschluss besuchen sie den beliebten Souq (Markt) Al Thayeb, bevor es in das 45 km entfernte Deir El Qamar, der ehemaligen Hauptstadt des Verwaltungsbezirk Libanonberg geht. Hier ist noch immer der Reichtum der alten Hauptstadt an ihren Plätzen und Palästen gut erkennbar. Sie besuchen den Palast von Fachr ad-Dīn II (17. -18. Jh.) mit seiner berühmten Moschee, das Marie Baz Museum und die Kathedrale.

Weiterfahrt nach Beit ed-Dine. Hier besichtigen Sie den prächtigen Palast des Emir Bechir, ein Höhepunkt der osmanischen Architektur des 18. Jahrhunderts, der heute der Sommersitz des Präsidenten des Libanons ist.
Auf der Rückfahrt nach Beirut Besuch von Baaklin, einem traditionellen drusischen Dorf und des 1598 errichteten Hamadeh Palastes.
Rückfahrt nach Beirut. Übernachtung im Hotel in Beirut.

F

3. Tag: Beirut – Sidon – Tyros – Eschmun – Beirut (ca. 170 km / 2.45 Std.)

Heute geht es zuerst nach Sidon (Saida), der viertgrößten Stadt des Libanon, die einst von den Phöniziern gegründet wurde. Sidon wurde im Jahre 1110 erstmalig von Kreuzfahrern erobert und wechselte bis zum Fall Akkons mehrmals die Herrscher. Sie besuchen die mittelalterliche Seefestung Qalaat Al-Bahr aus dem 13. Jh. und im Anschluss den Khan al-Franj, eine osmanische Karawanserei. Diese wurde von Fakhr el-Dine Maan II im frühen 17. Jh. Erbaut, um den Handel mit Frankreich auszuweiten.

Am Nachmittag geht es weiter nach Tyros, um die Nekropole, den Triumphbogen und das spektakuläre Hippodrom zu besichtigen. Letzteres gilt als das zweitgrößte und am besten erhaltene Hippodrom aus römischer Zeit. Nur 2 Kilometer entfernt besuchen Sie dann weitere Ausgrabungsstätten aus der römischen Periode, die Ihnen zugleich einen malerischen Blick auf das Meer eröffnen.
Auf dem Weg zurück nach Beirut wird ein Halt zum Besuch des Eschmun-Tempels eingelegt. Der Tempel ist ein phönizisches Heiligtum, das auf das 6. Jh. vor Christus zurückgeht. Geweiht war der Tempel dem Heil- und Fruchtbarkeitsgott Eschmun, der zugleich der Stadtgott der von Sidon war. Rückfahrt nach Beirut. Übernachtung im Hotel in Beirut.

F

4. Tag: Beirut

Heute haben Sie ausreichend Zeit die Hauptstadt des Libanon auf eigene Faust zu entdecken! Von Ihrem Hotels aus ist alles sehr gut erreichbar. Übernachtung im Hotel in Beirut.

F

5. Tag: Rückflug nach Deutschland

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Rückflug in Eigenregie nach Deutschland.

F


Legende:
F = Frühstück
/ M = Mittagessen / A = Abendessen


Leistungen inklusive

  • 5 Tage Kultur Reiseverlängerung Libanon im Land der Zedern ab/bis Beirut laut Programm
  • 4x Übernachtungen im Mittelklasse Hotel im Doppelzimmer mit Frühstück
  • deutschsprechende Reiseleitung
  • Alle Transfers und Transporte im klimatisierten Pkw od. Minivan
  • Alle Ausflüge und Besichtigungen lt. Reiseverlauf inkl. Eintrittsgelder
  • Transfer zum Flughafen
  • Sicherungsschein der R+V Versicherung.


Leistungen exklusive

  • Reiseversicherungen
  • PCR/Covid Tests
  • Trinkgelder
  • sonstige Mahlzeiten
  • persönliche Ausgaben.



Hinweise

Wir empfehlen eine Reisebuchung bis spätestens 2 Monate vor Reisebeginn, da die Visabeschaffung einen erheblichen Zeitaufwand erfordert.

Wenn Sie nach Syrien reisen, benötigen Sie einen Reisepass, der ab Ende der Reise noch mindestens 3 Monate lang gültig sein muss. Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise in die Arabische Republik Syrien ein Visum.
Dieses ist bei Grenzübertritt aus dem Libanon zu beantragen. Die Visa-Gebühr beträgt aktuell rund 75,- USD (Stand: 04/2022) die in Bar (!) vor Ort zu entrichten sind.
Zusätzlich ist noch eine Ausreisegebühr in Höhe von 5,- USD einzuplanen. Wir empfehlen daher, den Betrag bereits in Deutschland vor Abreise einzutauschen und mitzuführen.

Bitte beachten Sie:
Einreise/Ausreisevisum oder -Stempel von Israel oder den Besetzten Palästinensischen Gebieten, gültig oder ungültig, benutzt oder unbenutzt, führt zur Verweigerung der Einreise nach Syrien und den Libanon. Dies ist selbst dann der Fall, wenn der/die Reisende ein gültiges Einreisevisum für Syrien oder den Libanon hat oder im Gruppenvisum inbegriffen ist.

Das Auswärtige Amt (AA) rät von Reisen nach Syrien ab und hat eine Reisewarnung herausgegeben (Stand: 03/2022). Bitte informieren Sie sich daher auf der Hompage des AA zur aktuellen Situation.

Für den Libanon besteht aktuell (Stand: 03/2022) nur noch eine Teilreisewarnung (a. G. der COVID-19 Situation).
Bitte informieren Sie sich daher auf der Hompage des AA zur aktuellen Situation.

Link: AA Libanon

Link: AA Syrien Info

Durch sorgfältige Prüfung der Sicherheitslage seitens unserer langjährig bekannten Partneragentur und durch persönliche Reports konnten wir endlich mit berechenbarem Restrisiko in die Planung dieser Reise gehen.

Syrien und der Libanon verfügt in einigen Teilen des Landes über wenig touristische Infrastruktur. Sie erleben ein authentisches Land mit offenen Menschen. Bitte stellen sich mit Geduld, Toleranz  und Flexibilität auf diese besondere Reise ein.

Wir empfehlen Ihnen eine Auslandreisekostenversicherung inkl. Covid Schutz. Gerne machen wir Ihnen hierzu ein Angebot unseres Versicherungspartners.

Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Es gelten die Reisebedingungen und AGB von Orientaltours.

Übrigens:

Haben Sie Interesse an einem Vor- oder Nachprogramm zu dieser Reise?
Teilen Sie uns einfach Ihre Wünsche mit. Wir beraten Sie gerne!


.

Termine 2022

 

24.03.2022 - 02.04.2022
OT-LBYSYR-001-22
27.05.2022 - 05.06.2022
OT-LBYSYR-002-22
22.09.2022 - 01.10.2022
OT-LBYSYR-003-22
20.10.2022 - 29.10.2022
OT-LBYSYR-004-22

Preise 2022

pro Person im Doppelzimmer:
1.730,- €
Einzelzimmerzuschlag:
345,- €

Teilnehmerzahl

Mindestteilnehmerzahl:
6 Personen
Maximalteilnehmerzahl:
15 Personen

Preise Verlängerungsprogramm
Libanon 5 Tage

Als Individualreise (ab 2 Personen) pro Person im Doppelzimmer:
798,- €
Als Kleingruppe (ab 4 Personen) pro Person im Doppelzimmer:
615,- €
Einzelzimmerzuschlag:
165,- €
Hinweis:
In der Hochsaison ( Juni – August) sind die Preise auf Anfrage.

Termine 2023

20.04.2023 - 29.04.2023
OT-LBYSYR-001-23
11.05.2023 - 20.05.2023
OT-LBYSYR-002-23
31.08.2023 - 09.09.2023
OT-LBYSYR-003-23
14.09.2023 - 23.09.2023
OT-LBYSYR-004-23
28.09.2023 - 07.10.2023
OT-LBYSYR-005-23
19.10.2023 - 28.10.2023
OT-LBYSYR-006-23

Preise 2023

pro Person im Doppelzimmer:
1.795,- €
Einzelzimmerzuschlag:
385,- €

Kontakt

Kontakt zu Orientaltours: Schreiben Sie uns jetzt über unser Online-Formular und wir werden Sie gerne individuell und persönlich beraten – oder hinterlassen Sie uns Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie gerne zurück.

Unsere Bürozeiten:

Von Mo. bis Fr. sind wir von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr gerne persönlich für Sie da.

    Vor- und Nachname*

    E-Mail-Adresse*

    Titel der angefragten Reise

    Datum der angefragten Reise

    Nachricht*





    * Pflichtfelder