Unbekannte Kulturschätze in Bulgarien


8-tägige Erlebnisrundreise mit Orientaltours.

Bulgarien hat wesentlich mehr zu bieten als den Goldstrand am Schwarzen Meer. Vor über 2000 Jahren siedelten hier bereits die Thraker. Ihr Wein war bereits in der Antike ebenso berühmt wie ihr Goldschmuck. Danach hinterließen auch Römer und Byzantiner ihre Spuren, ebenso wie Russen und Osmanen. Nahezu jeder Ort im Land ist heute Nachfolger einer thrakischen, griechischen, römischen oder altbulgarischen Siedlung und bewahrt mit einigem Stolz das kulturelle Erbe.
Und genau dieses Erbe erleben Sie bei einem traditionellen Feuertanz, bei dem die Tänzer barfüßig über glühende Kohlen tanzen. Das Ritual stammt aus thrakischer Zeit und gehört zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit in Bulgarien. Entdecken Sie mit Orientaltours eine unbekannte Seite Europas!

Höhepunkte der Reise:

  • Sofia – die Hauptstadt Bulgariens, zwischen Orient und Okzident
  • Plovdiv – die Kulturhauptstadt Europas 2019
  • Bulgariens größte Klöster – Rila (UNESCO-Welterbestätte) und Bachkovo
  • Die Thrakische Königsgrabstätte von Kazanlak (UNESCO-Welterbestätte)
  • Veliko Tarnovo – die ehemalige mittelalterliche Hauptstadt Bulgariens  


Tourverlauf

1. Tag: Sofia Flughafen – Sofia (ca. 20 km)

Eigene Anreise nach Sofia. Begrüßung durch Ihre Reiseleitung und Transfer ins Hotel. Rest des Tages zur freien Verfügung.
Abendessen in Eigenregie, Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Sofia – Veliko Tarnovo (ca. 300 km)

Nach dem Frühstück verlassen Sie die Hauptstadt in Richtung Weliko Tarnowo im Westen des Landes.  Unterwegs besichtigen Sie das Museum von Todor Zhivkov in Pravets. Todor Zhivkov ist ein bekannter Politiker der Kommunistischen Partei Bulgariens, der zwischen 1954 und 1989 die höchsten Führungspositionen innehatte. Sie besichtigen den Museumskomplex und das Geburtshaus von Todor Zhivkov. Der Museumskomplex umfasst eine architektonische und ethnografische Rekonstruktion des Geburtshauses aus der Wiedergeburt auf zwei Etagen aus dem 19. Jahrhundert. Das Museum beherbergt auch die Sammlung von Geschenken von Todor Zhivkov und umfasst Bilder, Souvenirs, Statuetten, Masken, Kunstwerke und andere aus der ganzen Welt.

Danach besuchen Sie das authentische Gebirgsdorf Golyam Izwor, wo sie von dem Einhemischen auf eine traditionelle Art und Weise begrüsst werden. Sie erkunden die Klosterschule aus dem 19 Jh. und lernen mehr über die Lernmethoden der damaligen Zeit. Schliesslich freuen Sie sich auf eine Verkostung von diversen Backspezialitäten und Schnaps. Weiterfahrt nach Veliko Tarnovo.  Abendessen in einem rustikalen Restaurant, Übernachtung im Hotel.

F/A

3. Tag: Veliko Tarnovo – Arbanassi – Veliko Tarnovo (ca. 20 km)

Der heutige Tag ist Veliko Tarnovo gewidmet – die mittelalterliche Hauptstadt Bulgariens. Mit einer fast 1.500-jährigen Geschichte bietet Ihnen die Stadt einen besonders interessanten Stadtrundgang . Sie besichtigen die Ruinen der Festung Tsaravets (von außen), wo sich einst der Zarenpalast befand. In Festungszentrum finden Sie die Himmelfahrts-Kirche mit ihrem Glockenturm. Anschließend bummeln Sie über die historische Handwerkerstrasse Samovodska Tscharshia mit ihren kleinen Läden.
Danach besichtigen Sie ein authentisches Dorf, das von bulgarischen, griechischen und albanischen Christen im 15. Jh. gegründet wurde.  Heute sind Sie dort zu Gast zum Mittagessen bei einer einheimischen Familie.
Die Kirche „Christi Geburt“ aus dem 17. Jh. präsentiert im Anschluß beeindruckende Wandmalereien und ein wunderbares A Capella Konzert, exklusiv für Sie. 
Übernachtung im Hotel.

F/M

4. Tag: Veliko Tarnovo – Kazanlak – Skobelevo – Plovdiv (ca. 220 km)

Auf dem Weg nach Plovdiv halten Sie in der kleinen Stadt Kazanlak, die weltweit für ihre Rosenölproduktion bekannt ist und besuchen die thrakische Grabstätte von Kazanlak, die auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes steht. Heute lernen Sie mehr über das Rosenöl und seine Herstellung in der Region nördlich von Plovdiv, das auch als Rosental bekannt ist.
Die zur Ölgewinnung benutzten Blüten werden von Hand gepflückt und schließlich durch Wasserdampf -Destillation in Rosenöl verarbeitet. Sie sehen den aufwändigen Prozess in einer Rosendestillerie und haben die Gelegenheit Rosenkonfitüre und Rosenlikör zu verkosten.
Weiterfahrt nach Plovdiv. Übernachtung im Hotel.

F

5. Tag: Plovdiv (ca. 130 km)

Gleich nach dem Frühstück Stadtrundgang in Plovdiv, eine der ältesten Siedlungen Europas und heute die zweitgrößte Stadt Bulgariens. Ein wahrer Kulturschatz und die Kulturhauptstadt Europas 2019. Sie besichtigen das von den Römern gebaute antike Theater, das Römische Odeon und das Stadion. In der Altstadt besichtigen Sie das Ethnographische Museum, eines der schönsten Häuser der Altstadt, ein typisches Beispiel für ein symmetrisches Haus. Sie besuchen die „Hl. Konstantin und Helena“ Kirche, das wiederbelebte Künstlerviertel „Kapana“, und die wunderschöne Moschee aus dem 15.Jh.  

Danach erfolgt ein Besuch in dem Weingut Yustina mit einem Rundgang durch die Produktionsräume. Anschließend verkosten Sie 3 Weine aus der Region „Thrakische Ebene“ zusammen mit ausgewählten, lokalen Käse- und Salamispezialitäten. 

Im Anschluß besichtigen Sie noch das Bachkovo Kloster inkl. Refektorium und den nahe gelegenen Markt.

F/M

6. Tag: Plovdiv – Velingrad – Avramovo – Rila Kloster – Sofia (ca. 390 km)

Nach dem Frühstück fahren Sie Richtung Sofia  und steigen kurzfristig um auf die einzige Schmalspurbahn Bulgariens ab Velingrad bis zur höchsten Bahnstation auf dem Balkan – Avramovo (1.267 m.) Während der Fahrt erhaschen Sie atemberaubende Ausblicke auf die Berglandschaft. Unterwegs treffen Sie auf  Pomaken – eine lokale ethnisch-konfessionelle Minderheit, die diese Zuglinie täglich nutzt, um Ihre Waren in den Städten zu verkaufen. Danach gibt es frische Bergforellen zu Mittag in einem lokalen Restaurant. 

Am frühen Nachmittag erreichen Sie das Rila Kloster, das größte orthodoxes Kloster auf dem Balkan, im gleichnamigen Rila Gebirge auf einer Meereshöhe von 1.147 m. gelegen. Das Kloster wurde im 10.Jh. gegründet und ist heute Teil des UNESCO Weltkulturerbes.
Bereits im Mittelalter entwickelte sich das Kloster zu einem wichtigen Zentrum des geistigen und kulturellen Lebens in Bulgarien. Die Gebäude auf dem Klosterareal beherbergen rund 300 ausgeschmückte Räume, jeder für sich ein einzigartiges Kunstwerk. Sie besichtigen unter anderem die Hauptkirche, das Klostermuseum und den Garten. 

Weiterfahrt nach Sofia. Abendessen in Eigenregie, Übernachtung im Hotel.

F/M

7. Tag: Sofia (ca. 30 km)

Heute erleben Sie die bunte Hauptstadt Bulgariens. Sie sehen den Platz Sveti Nedelja, von welchem auch die großen und breiten Boulevards von Sofia beginnen. Einige Schritte entfernt, befindet sich die George Rotunda, die älteste Kirche der Stadt, die aus dem 4.Jh. stammt und in der noch heute Messen wegen der ausgezeichneten Akustik stattfinden.

Der Rundgang führt Sie zu wertvollen und interessanten Bauwerken, wie die Banja-Basi-Moschee, das Archäologische Museum und den Präsidentenpalast. Das Wahrzeichen der Stadt ist die orthodoxe Kathedrale Alexander Nevski aus dem 20.Jh., die zweitgrößte orthodoxe Kirche auf dem Balkan. Anschließend besuchen Sie das Nationale Historische Museum mit den orginalen thrakischen Goldschätzen. Danach Besuch der Boyana Kirche (UNESCO Welterbestätte), eines der schönsten Beispiele für mittelalterlicher Kunst in Bulgarien .   
Abschiedsabendessen in einem rustikalen Restaurant mit Nestinari Feuertänzen.   

F/A

8. Tag: Abschied von Sofia

Frühstück im Hotel. Je nach Abflugzeit Transfer zum Flughafen und Rückflug in Eigenregie nach Deutschland.

F


Legende:

F = Frühstück, / M = Mittagessen / A = Abendessen

.

Leistungen inklusive

  • Rundreise laut Programm
  • 7 x Übernachtungen inklusive Frühstück in ausgewählten 4* Hotels (nach Landeskategorie)
  • Verpflegung wie angegeben 
  • Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung (ab/bis Flughafen)
  • 1x Besichtigung einer Rosendestillerie inkl. Verkostung
  • 1x Weinverkostung von 3 Weinsorten in einem Weingut in der Nähe Plovdiv, inkl. Käse- und Salamispezialitäten
  • 1x Fahrt mit der Schmalspurbahn von Velingrad zum höchsten Bahnhof des Balkans
  • 15-minütiges Chorkonzert A Capella an Tag 3 
  • Alle Eintrittsgebühren und örtliche Führungen laut Programm
  • Moderne, komfortable Transporte in einem klimatisierten Bus ab/bis Flughafen Sofia
  • Sicherungsschein der R+V Versicherung


Leistungen exklusive

  • Internationale Flüge (gerne machen wir Ihnen hierzu ein Angebot)
  • Trinkgelder für Reiseleiter und Fahrer (Empfehlung: 3,- € pro Person und Tag für den Reiseleiter,
    2,- € pro Person und Tag für den Fahrer)
  • Nicht inkludierte Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen


Hinweise:

Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Es gelten die Reisebedingungen und AGB von Orientaltours.


Übrigens:

Haben Sie Interesse an einem Vor- oder Nachprogramm zu dieser Reise?
Teilen Sie uns einfach Ihre Wünsche mit. Wir beraten Sie gerne!


.

Termine 2021

23.05.2021 - 30.05.2021
OT-BG-001-21
13.06.2021 - 20.06.2021
OT-BG-002-21
15.08.2021 - 22.08.2021
OT-BG-003-21
12.09.2021 - 19.09.2021
OT-BG-004-21

Preise pro Person

im Doppelzimmer
1.145,- Euro
Einzelzimmerzuschlag
200,- Euro

Teilnehmerzahl

Mindestteilnehmerzahl
6 Personen
Maximalteilnehmerzahl
12 Personen

Kontakt

Kontakt zu Orientaltours: Schreiben Sie uns jetzt über unser Online-Formular und wir werden Sie gerne individuell und persönlich beraten – oder hinterlassen Sie uns Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie gerne zurück.

Unsere Bürozeiten:

Von Mo. bis Fr. sind wir von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr gerne persönlich für Sie da.

Vor- und Nachname*

E-Mail-Adresse*

Titel der angefragten Reise

Datum der angefragten Reise

Nachricht*





* Pflichtfelder