Äthiopien – Wundervolles Äthiopien


15-tägige Kombinationsreise durch den faszinierenden Norden und den geheimnisvollen Süden von Äthiopien

Äthiopien war lange ein beinahe vergessenes Land. Nach Jahren der Veränderung wird es nun wieder behutsam von Reisenden entdeckt. Einmalig für den afrikanischen Kontinent ist, dass Sie in nur einer Reise Jahrtausende alte Geschichte und unberührte Natur entdecken können. Vor Millionen von Jahren begann hier die Geschichte der Menschheit und auch die legendäre Königin von Saba soll in Äthiopien gelebt haben.

Beeindruckende Felskirchen und kunstvolle Klöster, die Überreste frühchristlicher Tradition, sind hier zu bestaunen. Üppige Naturlandschaften und eine große Vielfalt von Vogelarten und anderen Tieren stehen im reizvollen Kontrast zur reichen Kultur. Die Begegnung mit einzigartigen ethnischen Gruppen, die zum Teil noch ihre ursprüngliche Lebensweise und Sprachen beibehalten haben, vervollkommnet diese einmalige Reise.


Tourverlauf

1. Tag    Frankfurt – Addis Abeba

In der Nacht starten Sie von Frankfurt aus nach Addis Abeba. Ankunft dort am nächsten Morgen. Verpflegung auf dem Flug.

2. Tag    Addis Abeba

Am Morgen landen Sie in Addis auf dem Flughafen. Nach den Einreiseformalitäten treffen Sie Ihren Reiseleiter. Transfer zum Hotel, Frühstück und Zeit zum Ausruhen. Den Vormittag haben Sie zu Ihrer freien Verfügung. Nachmittags Besichtigung des Nationalmuseums, in dem Sie unter anderem auf die Knochen von ‚Lucy’, der frühen Hominidin, treffen werden. Danach besuchen Sie die Trinity Kathedrale, die einzige barocke europäische Kirche, die es in Äthiopien gibt. Anschließend Bummel über den Merkato, den größten Freiluftmarkt Afrikas. Außer den Besichtigungen erwartet Sie heute auch eine traditionelle äthiopische Kaffee-Zeremonie, Ihr Willkommensgruß in Äthiopien. Übernachtung im 4**** Hotel

F/A

3. Tag    Addis Abeba – Bahir Dar

Am frühen Morgen leichtes Frühstück im Hotel, Transfer zum Flughafen und Flug nach Bahir Dar; Transfer zum Hotel, Einchecken. Danach steht ein abwechslungsreicher Boots-Ausflug auf Äthiopiens größtem See, den Tana See, auf dem Programm. Die Bewohner des Sees benutzen hier manchmal noch Papyrusboote zum Fischfang und Transport. Nach ca. 40 Minuten kommen Sie bei der größten Halbinsel an, auf der Sie – nach einem Spaziergang an Kaffeebüschen und üppig grüner Natur vorbei – die farbenprächtig bemalten Klöster „Ura Kidane Mehret“ und „Azwa Mariam“ bestaunen können. Am Nachmittag Fahrt über ein Stück Schotterstrasse (32 km) zu den grandiosen Wasserfällen des Blauen Nils. Von dem Städtchen Tiss Abay sind es noch entspannende 45 Minuten zu Fuß durch die Vulkanlandschaft bis zu einem günstigen Aussichtspunkt. Hier sehen Sie das Wasser spektakulär 45 Meter in die Tiefe stürzen in ein tiefgrünes Tal. Rückweg zum Hotel, Abendessen und Übernachtung im 3*** Hotel.

F/A

4. Tag    Bahir Dar – Gondar

Nach dem Frühstück Fahrt nach Gondar (ca. 185 km, 3 h) über gute Straßen. Während die erste Hälfte der Strecke entlang ebener Getreidefelder führt, geht die zweite Hälfte durch das abwechslungsreiche Bergland, da die ehemalige äthiopische Hauptstadt Gondar ca. 600 m höher liegt als Bahir Dar. Zuerst geht es zum ‚Afrikanischen Camelot’, einem Schlösserpark mit sieben europäisch anmutenden Residenzen bzw. Ruinen aus dem 17. und 18. Jh. n. Chr. (UNESCO Weltkulturerbe). Nach dem Bad des Königs Fasiladas sehen Sie die ‚Debre Birhan Selassie’ Kirche. Diese beeindruckt nicht nur, weil sie nach der Legende durch ein Wunder in kriegerischen Zeiten von Zerstörung verschont blieb, sondern auch durch die wunderschönen Malereien im Inneren. Besonders die Holzdecke, die über und über mit Engelsköpfen bemalt ist, ist beeindruckend. Abendessen und Übernachtung im 3*** Hotel.

F/A

5. Tag    Gondar – Axum

Am Morgen nach dem Frühstück Fahrt zum Flughafen, um nach Axum zu fliegen. Axum ist die älteste Hauptstadt auf äthiopischem Boden. Das Axumitische Reich, welches sich auch über das Gebiet der heutigen Staaten Südsudan, Eritrea und Jemen erstreckte, stand für eine kulturelle Blüte in der Zeit vom ersten vorchristlichen bis zum sechsten nachchristlichen Jahrhundert und zählte zu den bedeutenden Reichen der Spätantike. Vormittags sehen Sie die moderne Kathedrale Hl. Maria von Zion, auf deren Gelände angeblich in einem eigenen Gebäude auch die wahre Bundeslade verwahrt werden soll. Außerdem Besuch des kleinen Museums unterhalb der Kirche, in dem reiche Schätze, wie große goldene Prozessionskreuze und Prunkgewänder, aufbewahrt werden. Anschließend Besichtigung des archäologischen Museums und eines weiteren Highlights dieser Reise: das aus vorchristlicher Zeit stammende Stelenfeld von Axum (UNESCO Weltkulturerbe). Hier liegt der größte Monolith der Erde (mehr als 30 m lang) zerbrochen am Boden. Gleichfalls sehen werden wir das Grab von König Remahai, welches unter einem Teil des Stelenfelds liegt. Mittagspause. Am Nachmittag Besuch der Palastruinen und Gräber der Könige Kaleb und Gebre Meskel. Mit der Besichtigung des Palastes von Dungur, einer großen Anlage aus dem 6. Jh. n. Chr., der von den Einheimischen gerne ‚Palast der Königin von Saba’ genannt wird, schließen wir das Tagesprogramm ab. Abendessen und Übernachtung im 3*** Hotel.

F/A

6. Tag    Axum – Lalibela

Nach dem Frühstück geht es zum Flughafen und von dort aus nach Lalibela. Die Stadt wurde nach König Lalibela benannt, der im 12. Jh. befahl, für das ‚schwarze Jerusalem‘ Kirchen aus dem gewachsenen Fels zu schlagen. Nach dem Check-In im Hotel besichtigen Sie am Nachmittag die erste Gruppe der Felsenkirchen (UNESCO Weltkulturerbe), darunter die größte monolithisch aus dem Fels geschlagene Kirche der Welt. Abendessen und Übernachtung im 3*** Hotel.

F/A

7. Tag    Lalibela

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Am Nachmittag Besichtigung der zweiten und dritten Gruppe von Felsenkirchen in Lalibela auf dem Programm. Die schönste der Felsenkirchen, die Georgskirche, die in Kreuzform aus dem Fels geschlagen wurde, stellt den Höhepunkt und Abschluss dieser Besichtigungen. Abendessen und Übernachtung im 3*** Hotel.

F/A

8. Tag    Lalibela – Addis Abeba – Butajira

Am Vormittag Flug zurück in die Hauptstadt. Von Addis Abeba aus fahren Sie auf gut ausgebauten Straßen ca. 140 km ins Sodo-Gebiet nach Butajira. Unterwegs besichtigen Sie die Tiya-Stelen, ein UNESCO-Weltkulturerbe und wichtigste archäologische Stätte im Sodo-Gebiet. Mehr als 30 Stelen sind hier aufgerichtet, vermutlich als Grabsteine, größtenteils mit Symbolen verziert, die zum Teil noch nicht entschlüsselt werden konnten. Außerdem Besichtigung von Melka Kunture, einem altsteinzeitlichen Siedlungsplatz. Danach Weiterfahrt nach Butajira. Abendessen. Übernachtung im Hotel.

F/A

9. Tag    Butajira  – Arbaminch

Nach dem Frühstück Fahrt nach Arbaminch. Zwischenstopp bei dem smaragdgrünen Vulkankratersee Harischtan. Danach Weiterfahrt bis Sodo, wo die Mittagspause stattfindet. Die Reise führt weiter über die Dörfer des Wolayta-Stamms nach Arbaminch. Unterwegs bieten sich Aussichten auf spektakulär grüne Hügel. Arbaminch bedeutet auf Amharisch ‚40 Quellen‘. Mittags Halt in Wolita Sodo. Am Nachmittag erreichen Sie Chencha, wo das Hochland-Volk der Dorze lebt. Die Dorze sind berühmt für ihre Webarbeiten. Sie leben in aus Bambus errichteten bienenkorbförmigen Hütten. Abendessen und Übernachtung in einer Lodge.

F/A

10. Tag    Arbaminch – Konso – Jinka

Frühstück im Hotel. Über Schotterpisten (ca. 280 km, ca. 7-8 Std. reine Fahrzeit) fahren Sie nach Jinka. Auf dem Weg durch das Tal des Omo-Flusses besuchen Sie die Konso in ihrem Dorf. Die Konso errichten hölzerne Totempfähle, Waka genannt, und verehren in ihren Kulthandlungen Schlangen. Das Besondere dieses Volks ist die Technik, Terrassen anzulegen, auf  denen sich in dem eher kargen Land eine profitable Landwirtschaft betreiben lässt. Nachmittags sind Sie noch einige Stunden unterwegs. Die Fahrt wird durch kurze Besuche der Siedlungen der Tsemay und Ari unterwegs unterbrochen. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

F/A

11. Tag    Jinka – Mursi – Turmi

Am Vormittag steht der Besuch bei den Mursi im Mago Nationalpark auf den Plan. Die Frauen der Mursi sind bekannt für die Tonteller, die ihre Unterlippen ausdehnen. Diese Lippenteller gelten hier als Schönheitsideal, je größer der Teller, desto schöner seine Trägerin. Unterwegs sind Sie auf ca. 90 km Schotterpiste (5-6 Std. inkl. Besuch der Mursi). Über Jinka geht die Fahrt am Nachmittag weiter nach Turmi, wo die Hamer leben. Die Frauen der Hamer sind für ihre besondere Haartracht und ihre Röcke bekannt. Berühmt ist auch die Bullen-Sprung Zeremonie der Hamer: junge Männer beweisen mit dem Sprung über den Bullen, dass sie reif und verantwortungsbewusst genug für eine Hochzeit sind. Abendessen und Übernachtung in einer Lodge.

F/A

12. Tag    Ausflug nach Murulle

Am Vormittag Ausflug nach Murulle und Besuch der Karo, die in Dörfern aus einfachen Strohhütten leben, die man leicht an anderer Stelle wieder aufbauen kann, wenn man mit den Rinderherden zu neuen Weidegründen zieht. Die Männer dieses Volkes fallen durch ihre extravagante Haarpracht auf. Der ganze Stamm ist für die symbolisch bedeutungsvollen Schmucknarben bei Männern wie Frauen bekannt und schmückt sich mit ornamentalen Körperbemalungen vor wichtigen Zeremonien. Am Nachmittag Begegnung mit den Hamer. Abendessen und Übernachtung in einer Lodge.

F/A

13. Tag    Turmi – Arbaminch

Nach dem Frühstück geht es wieder auf die Straße und zurück nach Arbaminch. Unterwegs lernen Sie die nomadisch lebenden Erbore kennen, ein Teil des großen Oromo-Stammes, die für ihre intensive Verwendung von Geschmeide bekannt sind. Abendessen und Übernachtung in einer Lodge

F/A

14. Tag    Arbaminch – Addis Abeba

Nach einem frühen Frühstück Fahrt zurück nach Addis Abeba (ca. 450 km, ca. 8 Std.). Es geht durch die fruchtbaren Ländereien der Oromo und der Gurage. Zwischenstopp bei einem der Seen im Grabenbruch. Genießen Sie für eine Weile die schöne Natur mit ihrer vielfältigen Vogelwelt. In Addis angekommen, werden Sie in Ihr Hotel gebracht. Am Abend gibt es ein Abschiedsabendessen in einem traditionellen Restaurant. Übernachtung im 4**** Hotel.

F/A

15. Tag    Addis Abeba – Frankfurt

Am Morgen Fahrt zum Flughafen für den Flug zurück nach Frankfurt. Ankunft dort am Nachmittag.

F


Legende:
F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen


Leistungen inklusive

  • Internationale Flüge mit Ethiopian Airlines in der Economy class von Frankfurt nach Addis Abeba und retour inkl. Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren. Wir behalten uns gemäß § 651 a Abs. 3 und 4 vor, Preiserhöhungen, die aus diesem Bereich resultieren, an Sie weiter zu reichen.
  • 4 Inlandsflüge mit Ethiopian Airlines exkl. Steuern und Gebühren
  • 13 Übernachtungen im Doppelzimmer in Hotels (4* Hotel in Addis Abeba, unterwegs die besten verfügbaren Häuser vor Ort (Hotels oder Lodges), einfacher Standard)
  • Halbpension (14 x Frühstück, 13 x Abendessen, 4x Picknick)
  • alle Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder
  • Transfers und Transporte in bis zu zwei Reisebussen (je nach Teilnehmerzahl) im Norden, in 4 x 4 Geländefahrzeugen im Süden (4 pax pro Fahrzeug)
  • Bootsausflug Tana-See
  • Traditionelle äthiopische Kaffee-Zeremonie
  • Qualifizierter lokaler deutschsprachiger Reiseleiter ab / bis Addis Abeba
  • Gepäckträgergebühren
  • Wasser während der Fahrten
  • Abschiedsabendessen in einem traditionellen Restaurant
  • Sicherungsschein der R+V Versicherung


Leistungen exklusive

  • Eventuelle Rail & Fly-Anreise per Bahn nach Frankfurt
  • Visum on arrival in Addis Abeba für ca. 20 US$ pro Person
  • Ausgaben für Mittagessen und Getränke
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder für Busfahrer und lokalen Reiseleiter


Hinweise

  • Für diese Reise benötigen wir von Ihnen den Nachweis einer gültigen Auslandsreisekrankenversicherung mit Rückholkostendeckung. Wir empfehlen den Abschluss einer Reisekostenrücktrittsversicherung. Gerne machen wir Ihnen hierzu ein Angebot.
  • Für Äthiopien sind keine Impfungen vorgeschrieben. Eine Impfung gegen Gelbfieber wird empfohlen.
  • Bitte beachten Sie, dass Sie sich während des überwiegenden Teils dieser Reise auf Höhen zwischen 2.000 m bis über 3.000 m bewegen.
  • Programmänderungen bleiben vorbehalten.
  • Es gelten die Reisebedingungen und AGB von Orientaltours.


Übrigens:

Wir organisieren für Sie auch gerne ein individuelles Vor- oder Nachprogramm zu dieser Reise. 

Teilen Sie uns einfach Ihre Wünsche mit. Wir beraten Sie gerne!

.

Termine 2020

Termine auf Anfrage
OT-ETH-000-20

Preise pro Person

im Doppelzimmer
Auf Anfrage
Einzelzimmerzuschlag (begrenzte EZ im Süden)
Auf Anfrage

Teilnehmerzahl

Mindestteilnehmerzahl
20 Personen

Kontakt

Kontakt zu Orientaltours: Schreiben Sie uns jetzt über unser Online-Formular und wir werden Sie gerne individuell und persönlich beraten – oder hinterlassen Sie uns Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie gerne zurück.

Unsere Bürozeiten:

Von Mo. bis Fr. sind wir von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr gerne persönlich für Sie da.

Vor- und Nachname*

E-Mail-Adresse*

Titel der angefragten Reise

Datum der angefragten Reise

Nachricht*





* Pflichtfelder