Westafrika – Reise zu Voodoo, Volksfesten und Fetischmärkten

13-tägige Reise nach Ghana, Togo und Benin

Reisen Sie mit uns auf den Spuren alter Königreiche nach Westafrika. Besuchen Sie mit Orientaltours Ghana, Togo und Benin, deren abwechslungsreiche Geschichte und sagenhafter Reichtum Sie erstaunen werden. Eng verbunden damit sind mystische Voodoo-Zeremonien und rituelle Tänze, die einen tiefen Einblick in jahrhundertealte Traditionen geben. Der Voodoo – Glaube ist allgegenwärtig im Süden von Togo und Benin und übt einen starken Einfluss auf das tägliche Leben seiner Anhänger aus.

Sie besuchen auf dieser Reise mit Orientaltours das “Venedig Westafrikas”, die Stelzenstadt Ganvié, die nur per Boot zu erreichen ist. Sie fahren durch üppige Tropenwälder und Savannenlandschaften zu den außergewöhnlichen Völkern der Somba und Tamberma, die in einzigartigen Lehmburgen wohnen. In Ghana lernen Sie die Kultur der Ashanti kennen und sind Gast beim farbenprächigen Akwasidae-Fest, am Hofe des Ashanti-Königs.

Sie beschließen Ihre erlebnisreiche Reise an der Küste, wo imposante Sklavenburgen von einem der traurigsten Kapitel der Menschheit zeugen. Doch auch Naturschönheiten dürfen nicht fehlen: So gehen Sie im Kakum-Nationalpark in 40 Meter Höhe durch die Wipfel des tropischen Regenwaldes oder haben Gelegenheit, die bunten Märkte Westafrikas zu erforschen.

Besonderes Highlight: Unsere Sondertermine mit Besuch des Voodoo Festivals in Grand Popo  und von Bonwire, wo Webereien zu finden sind, die den berühmten Kente-Stoff herstellen.

Erleben Sie auf dieser Reise mit Orientaltours das lebensfrohe und bunte Westafrika von seiner schönsten Seite!


Tourverlauf

Tag 1: Deutschland – Lome (Togo)

Individuelle Anreise nach Lome. Ankunft und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

Tag 2: Lome

Vormittags erkunden Sie die togolesische Hauptstadt. Sie besuchen das zentrale Marktgebiet sowie den erstaunlichen Fetischmarkt, wo Sie alle notwendigen Zutaten für eine Voodoo-Zeremonie finden können. Am Nachmittag erleben Sie einen einzigartigen Messertanz in einem Dorf bei Lomé. Übernachtung im Hotel.

F/A

Tag 3: Lome – Grand Popo (Benin)

Am Morgen tauchen Sie ein in die deutsche Kolonialgeschichte in Togo. Mit einer Piroge setzen Sie über nach Togoville, einst Hauptstadt des deutschen Protektorats. Hier wurde der Vertrag zwischen dem örtlichen König Mlapa und dem Vertreter des deutschen Kaisers, Gustav Nachtigal unterzeichnet, der Togo zu einem deutschen Protektorat machte. Mitten im Ort erhebt sich die katholische Kirche, in der schon Papst Johannes Paul II eine Messe zelebriert hat. Im animistischen Viertel treffen Sie auf einen Voodoopriester. Anschließend Weiterfahrt nach Benin. In Grand Popo erleben Sie am Nachmittag eine Zangbeto Zeremonie.

F/A

Tag 4: Grand Popo

Tagesprogramm ohne Voodoo-Festival: Der Tag steht ganz im Zeichen der tragischen Sklavengeschichte sowie der mystischen Voodoo-Religion. Sie besuchen das historische Museum, den Python-Tempel sowie den heiligen Wald. Am Nachmittag haben Sie Zeit, sich am Strand oder Pool zu erholen.

Gilt nur für Reisetermin 06.01. – 18.01.2019 und 07.01. – 19.01.2019.: Am Nationalfeiertag, dem 10. Januar wird in Grand Popo jährlich das Voodoo Fest zelebriert. Erleben Sie die schon fast spürbare Magie, der Voodoo Tänze und Rituale zur Geistervertreibung oder Opferungen. Desweiteren besuchen Sie das Museum zur Geschichte des Sklavenhandels und den heiligen Python Tempel. Übernachtung im Hotel.

F/A

Tag 5: Ouidah – Stelzendorf Ganvie – Abomey

Nach dem Frühstück verlassen Sie Ouidah Richting Abomey-Calavi. Am Vormittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Nokoué-See zum Stelzendorf Ganvie, das nicht zu Unrecht auch als das Venedig Westafrikas bezeichnet wird. Am Nachmittag erreichen Sie Abomey, Besichtigung der Königspaläste (UNESCO-Weltkulturerbe). Übernachtung im Hotel.

F/A

Tag 6: Abomey – Natitingou

Auf dem Weg nach Natitingou besuchen Sie das Volk der Yom im Dorf Tanéka. Sie leben nach alten Traditionen in Rundhüttendörfern und sind verwandt mit den Somba und den Tamberma. Gegen Abend Ankunft in Natitingou. Übernachtung im Hotel.

F/A

Tag 7: Natitingou – Kara (Togo)

Am Morgen fahren Sie durch die reizvolle Landschaft der Atakora-Berge in das Land der Somba, deren Lehmburgen Sie in dem Dorf Koussoucoingou besichtigen. Sie lernen die Lebensweise dieser Ethnie kennen. Grenzübertritt nach Togo. In der Region Koutammakou besuchen Sie die Tamberma, die eng mit den Somba verwandt sind. Auch sie leben in außergewöhnlichen Lehmburgen, die einst zum Schutz vor Sklavenjägern errichtet wurden (UNESCO-Weltkulturerbe). Weiter geht es zum Schmiededorf Tchare, das in den Kabye-Bergen liegt. Am Nachmittag erreichen Sie Kara. Übernachtung im Hotel. (ca. 200 km, ca. 5 Stunden + Grenzübertritt)

F/A

Tag 8: Kara – Tamale (Ghana)

Ihre Fahrt nach Tamale führt Sie durch das Land der Bassar. Sie stoppen an einem typischen Hochofen, wie sie schon vor 2000 Jahren zur Eisengewinnung genutzt wurden. Hier sehen Sie einen traditionellen Feuertanz. Anschließend Grenzübertritt nach Ghana. Gegen Abend Ankunft in Tamale, einer der größten Städte Ghanas. Übernachtung im Hotel. (ca. 270 km, ca. 6 – 7 Stunden + Grenzübertritt).

F/A

Tag 9: Tamale – Kumasi

Auf dem Weg nach Kumasi überqueren Sie den Weißen und den Schwarzen Volta, zwei der drei Quellflüsse des größten Stromes von Ghana. In Kintampo besuchen Sie den gleichnamigen Wasserfall. Samstag ist für die Akan und Ga-Völker Ghanas traditionell der Tag, an dem Bestattungen und Trauerfeiern stattfinden. Am Nachmittag versuchen wir, an einer Ashanti-Bestattungszeremonie teilzunehmen, einem farbenfrohen Fest mit prächtigen Kleidern und Musik. Übernachtung im Hotel. (ca. 400 km, ca. 6 – 7 Stunden).

F/A

Tag 10: Kumasi

Je nach Termin erleben Sie heute den kulturellen Höhepunkt der Reise – das Akwasidae-Fest*, bei dem der Ashantene – so heißt der König hierzulande – die Huldigung seiner Untertanen entgegennimmt. Anschließend Besuch des Cultural Center mit seinen Kunsthandwerkern, des Prempeh II. Jubilee Museums sowie das Manhyia-Palast-Museum, die ehemalige Königsresidenz. Übernachtung im Hotel. *Hinweis: Keine Durchführungsgarantie für das Akwasidae-Fest. Dieses ist abhängig vom Gesundheitszustand des Königs.

Betrifft nur Termin 22.12.2018 – 03.01.2019 und 20.12.2019 – 01.01.2020, sowie Voodoo-Festival am 06.01. – 18.01.2019: Da kein Akwasidae Fest an diesen Reiseterminen stattfindet, fahren wir in Kumasi zunächst nach Bonwire wo Webereien zu finden sind, die den berühmten Kente-Stoff herstellen. Von dort geht es weiter nach Ejisu. Dort ist ein alter Ashanti-Schrein und traditionelle Ashanti-Architektur zu sehen.

F/A

Tag 11: Kumasi – Cape Coast

Fahrt an die Küste. Auf dem Weg haben Sie Gelegenheit, die Palmölherstellung kennenzulernen und besuchen eine der Kakao-Plantagen. Über Cape Coast erreichen Sie am frühen Nachmittag Elmina. Sie besuchen das Elmina Castle (UNESCO), die älteste Burg an der Goldküste. Anschließend schlendern Sie über den lebendigen Fischmarkt, sehen sich Posuban-Schreine an und genießen Sie von der hoch über der Stadt errichteten Festung Sao Jago da Mina einen fantastischen Blick auf den pittoresken Fischerhafen und das stolze Fort. Übernachtung im Hotel. (ca. 200 km, ca. 4 – 5 Stunden)

F/A

Tag 12: Cape Coast – Kakum NP – Accra

Am Morgen besuchen Sie den Kakum-Nationalpark, wo Sie über den schwindelerregenden, bis zu 45 m hohen Canopy Walkway durch die Wipfel der Urwaldriesen laufen können. Anschließend Rückfahrt nach Cape Coast und Besichtigung der berühmten Sklavenburg Cape Coast Castle, die seit 1972 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes Gegen Abend erreichen Sie Accra, die Hauptstadt Ghanas. Übernachtung in einer Lodge. (ca. 200 km, ca. 4 – 5 Stunden)

F/A

Tag 13: Accra – Deutschland

Bei einer Stadtbesichtigung besuchen Sie den Independence Square, das Kwame Nkrumah Memorial, Sie fahren durch das Altstadtviertel  James Town. In einem Casket Shop sehen Sie erstaunliche Särge, manche in Form eines Fahrzeuges, einer Cola-Flasche oder sogar eines Fotoapparates. Auf dem Souvenirmarkt neben dem Arts Centre können Sie letzte Einkäufe tätigen. Gegen Abend Transfer zum Flughafen.

F

Legende: F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen / P = Picknick

.


Leistungen inklusive

  • Rundreise lt. Programm
  • 12 Übernachtungen im Doppelzimmer (sowie Tageszimmer an Tag 13)
  • Halbpension (12x Frühstück & 11 x Abendessen)
  • alle Transporte und Transfers lt. Programm im klimatisierten Minibus
  • begleitender lokaler deutschsprachiger Reiseleiter, wechselnde örtliche Reiseleiter
  • Alle Eintrittsgelder und Gebühren lt. Programm
  • Sicherungsschein der R+V Versicherung
  • Reise- und Länderinformationen


Leistungen exklusive

  • Internationaler Flug Deutschland – Lome und Accra – Deutschland
  • Einholung der Visa (Kosten derzeit bei ca. 230,- Euro pro Person bei Selbsteinholung)
  • Fakultative Ausflüge
  • Weitere Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder für den Reiseleiter und Fahrer
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherung


Hinweise

  • Es gelten die Reisebedingungen und AGB von Orientaltours.
  • Änderungen des Reiseverlaufes bleiben vorbehalten.


Übrigens:

Auf Wunsch bieten wir Ihnen die internationalen Linienflüge und den Inlandsflug zu tagesaktuellen Preisen an.

Wir organisieren für Sie selbstverständlich auch gerne ein individuelles Vor- oder Nachprogramm zu dieser Reise. 

Teilen Sie uns einfach Ihre Wünsche mit. Wir beraten Sie gerne!

.

Termine 2020

31.01.2020 - 12.02.2020
OT-WE-001-20
13.03.2020 - 25.03.2020
OT-WE-002-20
24.04.2020 - 06.05.2020
OT-WE-003-20
05.06.2020 - 17.06.2020
OT-WE-004-20
17.07.2020 - 29.07.2020
OT-WE-005-20
28.08.2020 - 09.09.2020
OT-WE-006-20
09.10.2020 - 21.10.2020
OT-WE-007-20
20.11.2020 - 02.12.2020
OT-WE-008-20
23.12.2020 - 04.01.2021
OT-WE-009-20 (*)

*Ohne Akwasidae-Fest oder Voodoo-Festival, dafür machen wir in Kumasi einen Ausflug nach Bonwire, wo Webereien sind, die den berühmten Kente-Stoff herstellen. Von dort geht es weiter nach Ejisu. Dort ist ein alter Ashanti-Schrein und traditionelle Ashanti-Architektur zu sehen.

Preise pro Person

im Doppelzimmer
2.190,- €
Einzelzimmerzuschlag
360,- €

Teilnehmerzahl

Mindestteilnehmerzahl
6 Personen
Kleingruppenzuschlag
4-5 Personen (250,- €)

Kontakt

Kontakt zu Orientaltours: Schreiben Sie uns jetzt über unser Online-Formular und wir werden Sie gerne individuell und persönlich beraten – oder hinterlassen Sie uns Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie gerne zurück.

Unsere Bürozeiten:

Von Mo. bis Fr. sind wir von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr gerne persönlich für Sie da.

Vor- und Nachname*

E-Mail-Adresse*

Nachricht*





* Pflichtfelder