Äthiopien – Urchristen im Land der Königin von Saba


15-tägige Äthiopien Rundreise mit Orientaltours

Äthiopien war lange ein beinahe vergessenes Land. Nach Jahren der Veränderung wird es nun wieder behutsam von Reisenden entdeckt. Einmalig für den afrikanischen Kontinent ist, dass Sie in nur einer Reise tJahrtausende alte Geschichte und unberührte Natur entdecken können.

Vor Millionen von Jahren begann hier die Geschichte der Menschheit und auch die legendäre Königin von Saba soll in Äthiopien gelebt haben. Beeindruckende Felskirchen und kunstvolle Klöster, die Überreste frühchristlicher Tradition, sind hier zu bestaunen. Üppige Naturlandschaften am Blauen Nil und die Weiten der Hochebene stehen in reizvollem Kontrast zur reichen Kultur. Faszinierende Tierbeobachtungen inmitten einer reichen Natur vervollkommnen diese einmalige Reise.


Tourverlauf

1. Tag:    Frankfurt – Istanbul – Addis Abeba

Flug von Frankfurt über Istanbul nach Addis Abeba mit Turkish Airlines. Ankunft nach Mitternacht. Verpflegung auf dem Flug.

2. Tag:    Addis Abeba

Ankunft in der Nacht. Erledigung der Einreiseformalitäten und Treffen mit dem Repräsentant unseres Partners vor Ort. Transfer zum Hotel und Übernachtung.

Nach einem späten Frühstück startet die Stadtbesichtigung von Addis Abeba. Sie sehen die oktogonale St. Georgs Kathedrale, in der 1930 Kaiser Haile Selassie gekrönt wurde. Danach Besichtigung des Nationalmuseums, in dem Sie unter anderem auf die Knochen von ‚Lucy’, der frühen Hominidin, treffen werden. Weiter geht es mit dem Merkato, dem größten Open-Air Markt in Ost-Afrika. Übernachtung im Hotel in Addis Abeba.

F/A

3. Tag:    Addis Abeba – Bahir Dar

Am frühen Morgen Fahrt nach Bahir Dar. Auf dem Weg dorthin machen Sie Station beim Kloster Debre Libanos und Sie passieren den Blauen Nil. Kurzer Halt in Debre Markos, dies ist die frühere Hauptstadt der Provinz Gojam und war unter den Italienern Verwaltungssitz mit Befestigung und Krankenhaus. Danach geht es weiter nach Bahir Dar. Übernachtung im Hotel in Bahir Dar.

F/A

4. Tag:    Bahir Dar

Nach dem Frühstück steht ein abwechslungsreicher Boots-Ausflug auf Äthiopiens größtem See, den Tana See, auf dem Programm. Die Bewohner des Sees benutzen hier manchmal noch Papyrusboote zum Fischfang und Transport. Nach ca. 40 Minuten kommen Sie bei der größten Halbinsel an, auf der Sie – nach einem Spaziergang an Kaffeebüschen und üppig grüner Natur vorbei – die farbenprächtig bemalten Klöster „Ura Kidane Mehret“ und „Azwa Mariam“ auf den Hügelkuppen bestaunen können. Am Nachmittag Fahrt über ein Stück Schotterstrasse (ca. 30 km) zu den grandiosen Wasserfällen des Blauen Nils. Von dem Städtchen Tiss Abay sind es noch entspannende 40 Minuten zu Fuß bis zu einem günstigen Aussichtspunkt. Hier sehen Sie das Wasser spektakulär 45 Meter in die Tiefe stürzen in ein tiefgrünes Tal. Rückweg zum Hotel, Abendessen und Übernachtung in Bahir Dar.

F/A

5. Tag:    Gondar

Am Morgen Fahrt nach Gondar (ca. 185 km, 3 h) über gute Straßen. Während die erste Hälfte der Strecke entlang ebener Getreidefelder führt, geht die zweite Hälfte durch das abwechslungsreiche Bergland, da die ehemalige äthiopische Hauptstadt Gondar ca. 600 m höher liegt als Bahir Dar.

In  Gondar angekommen besichtigen Sie die Stadt. Zuerst geht es zum ‚Afrikanischen Camelot’, einem Schlösserpark mit sieben europäisch anmutenden Residenzen bzw. Ruinen aus dem 17. und 18. Jh. n. Chr. und UNESCO Weltkulturerbe. Nach dem Bad des Königs Fasiladas sehen Sie die ‚Debre Birhan Selassie’ Kirche. Diese beeindruckt nicht nur, weil sie nach der Legende durch ein Wunder in kriegerischen Zeiten von Zerstörung verschont blieb, sondern auch durch die wunderschönen Malereien im Inneren, besonders die Holzdecke, die über und über mit Engelsköpfen bemalt ist, die über die Menschen wachen sollen. Übernachtung im Hotel in Gondar.

F/A

6. Tag:    Gondar – Simien

Fahrt in den Simien Nationalpark. Der Park ist geprägt durch eine bizarre Bergwelt mit tiefen Schluchten, Abhängen und halsbrecherischen Serpentinen. In diesem Park befindet sich auch der Ras Daschen, mit über 4.500 m der höchste Berg Äthiopiens und Namensgeber einer äthiopischen Biersorte. Aufgrund der hier lebenden endemischen Arten, wie den abessinischen Steinbock oder den äthiopischen Wolf, gehört dieser Park bereits seit 1978 zum UNESCO Weltnaturerbe. Übernachtung im Simien Park.

F/A

7. Tag:    Simien – Axum

Gelegenheit zu einer kleinen Wanderung im Nationalpark. Nehmen Sie sich etwas Zeit und beobachten Sie die Gruppen von Pavianen auf den Bergwiesen. Genießen Sie die spektakulären Ausblicke auf schroffe Gipfel, scharf eingeschnittene Steilhänge und tiefe Täler, wenn sich das Land vor Ihnen ausbreitet. Am Vormittag Weiterfahrt nach Axum. Ankunft gegen Abend. Übernachtung im Hotel in Axum.

F/A

8. Tag:    Axum

Axum ist die älteste Hauptstadt, die Äthiopien hatte, das Axumitische Reich stand für eine kulturelle Blüte in der Zeit vom ersten vorchristlichen bis zum sechsten nachchristlichen Jahrhundert. Nach dem Frühstück sehen Sie die moderne Kathedrale Hl. Maria von Zion, auf deren Gelände angeblich in einem eigenen Gebäude auch die wahre Bundeslade verwahrt wird. Die Palastruinen und Gräber der Könige Kaleb und Gebre Meskel aus dem 6. Jh. n. Chr. sind nicht weit entfernt.

Außerdem besuchen Sie das archäologische Museum und ein weiteres Highlight dieser Reise: das aus vorchristlicher Zeit stammende Stelenfeld von Axum (UNESCO Weltkulturerbe). Hier liegt der größte Monolith der Erde (mehr als 30 m lang) zerbrochen am Boden. Gleichfalls sehen werden Sie die Grabanlage, welche unter einem Teil des Stelenfelds liegt. Danach Besichtigung des Palastes von Dungur, einer großen Anlage aus dem 6. Jh. n. Chr., der von den Einheimischen gerne ‚Palast der Königin von Saba’ genannt wird. Rückfahrt zum Hotel, um den Sonnenuntergang über dem Stelenfeld zu genießen. Übernachtung im Hotel in Axum.

F/A

9. Tag:    Axum – Gerhalta

Fahrt von Axum nach Gerhalta. Auf dem Weg dorthin Besichtigung des sabäischen Tempels in Yeha.

Mittags Picknick bei Adigrat, danach Weiterfahrt durch die Tigray Berge. Besuch der Ausgrabungen, die mit Unterstützung des Deutschen Archäologischen Instituts in Wuqro stattfinden und die interessante Funde zu den sabäisch-äthiopischen Beziehungen des 1. Jt. v. Chr. hervorgebracht haben. Ankunft in Gerhalta, im Zentrum der Region Tigray gelegen, am frühen Abend. Übernachtung in einer Lodge nahe Hawzien.

F/P/A

10. Tag:    Gerhalta

In der Region Gerhalta, rund um den Ort Hawzien, wurden zwischen dem 7. und 18. Jh. mehr als 200 Felsenkirchen errichtet. Damit finden sich hier auch Vorgängerbauten zu den berühmten Felsenkirchen von Lalibela. Fakultativ können Sie heute zwei dieser Kirchen besuchen. Die Kirche Medhane Alem in Addi Keshio wurde ganz in den Felsen gehauen, die kleine Kirche Michael Milihayzenghi ist mit Reliefkreuzen verziert und scheint im Felsen versunken zu sein. Ansonsten steht dieser Tag zu Ihrer freien Verfügung. Machen Sie einen Spaziergang und beobachten Sie die allgegenwärtigen Vögel oder lassen Sie die Szenerie der Berge im Licht der untergehenden Sonne auf sich wirken. Übernachtung in einer Lodge nahe Hawzien.

F/A

11. Tag:    Gerhalta – Lalibela

Früh geht es von Gerhalta aus auf die Straße nach Lalibela, auch als achtes Weltwunder bekannt. Die Fahrt dauert den ganzen Tag. Unterwegs sehen Sie ein Dorf des Amhara-Stammes und die Wollo-Berge. Es gibt mittags ein Picknick. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

F/P/A

12. Tag:    Lalibela

Der heutige Tag steht im Zeichen der Felsenkirchen von Lalibela (UNESCO Weltkulturerbe), deren Bau der gleichnamige König im 12. Jh. befahl, nachdem er in einer Vision den Auftrag bekam, ein schwarzes Jerusalem zu errichten. Vormittags sehen Sie die erste Kirchengruppe, die direkt aus dem roten Tuffgestein herausgeschlagen wurden, am Nachmittag die zweite Gruppe. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

F/A

13. Tag:    Lalibela

Der Vormittag steht zu Ihrer freien Verfügung. Nachmittags Besichtigung der Georgskirche, die als die schönste und kunstvollste der Felsenkirchen Lalibelas gilt. Abendessen. Übernachtung im Hotel.

F/A

14. Tag:    Lalibela – Addis Abeba

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug zurück nach Addis Abeba. Der restliche Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. In Tageszimmern können Sie sich frisch machen. Am Abend Abschlussabendessen in einem traditionellen Restaurant in Addis Abeba um noch mal die Äthiopische Küche zu genießen. Am späten Abend Transfer und Check in am Flughafen um den Rückflug nach Frankfurt anzutreten.

F/A

15. Tag    Addis Abeba – Istanbul – Frankfurt

In der Nacht Flug von Addis über Istanbul nach Frankfurt. Ankunft dort am Vormittag. Verpflegung auf dem Flug.


Legende:
F = Frühstück M = Mittagessen P = Picknick A = Abendessen


Leistungen inklusive

  • Internationale Linienflüge in der Economy class mit Turkish Airlines inkl. Steuern, Flughafengebühren, Kerosinzuschlägen. Wir behalten uns gemäß § 651 a Abs. 3 und 4 vor, Preiserhöhungen, die aus diesem Bereich resultieren, an Sie weiter zu reichen.
  • 1 Inlandsflug mit Ethiopian Airlines in der Economy class
  • 13 Übernachtungen in Doppelzimmer in Hotels (gute Qualität, 4*, in Addis Abeba, unterwegs einfacher Standard, 3*, Sterne nach Landeskategorie)
  • Halbpension, 2 x mittags Picknick
  • alle Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder
  • Transfers und Transporte im klimatisierten Bus
  • Bootsausflug Tana-See
  • Wissenschaftliche Reiseleitung ab / bis Deutschland
  • Lokaler deutschsprechender Reiseleiter ab / bis Addis Abeba
  • Informationsmaterial Äthiopien
  • Pro Person 1 kl. Flasche Wasser pro Tag
  • Gepäckträgergebühren
  • Sicherungsschein der R+V Versicherung


Leistungen exklusive

  • Visum (erhalten Sie für ca. 17 € / 20 US$ pro Person bei Einreise am Flughafen)
  • Ausgaben für Mittagessen und alkoholische Getränke
  • Persönliche Ausgaben
  • Fotogebühren
  • Trinkgelder für Fahrer und Reiseleiter
  • Reiseversicherungen


Leistungen optional

  • Fakultativer Ausflug Gerhalta (mind. 10 Pers.): 45,00 € pro Person


Hinweise

  • Für diese Reise benötigen wir von Ihnen den Nachweis einer gültigen Auslandsreisekrankenversicherung mit Rückholkostendeckung. Wir empfehlen den Abschluss einer Reisekostenrücktrittsversicherung. Gerne machen wir Ihnen hierzu ein Angebot.
  • Für Äthiopien sind keine Impfungen vorgeschrieben. Eine Impfung gegen Gelbfieber wird empfohlen.
  • Bitte beachten Sie, dass Sie sich während des überwiegenden Teils dieser Reise auf Höhen zwischen 2.000 m bis über 3.000 m bewegen.
  • Programmänderungen bleiben vorbehalten.
  • Es gelten die Reisebedingungen und AGB von Orientaltours.


Übrigens:

Wir organisieren für Sie auch gerne ein individuelles Vor- oder Nachprogramm zu dieser Reise. 

Teilen Sie uns einfach Ihre Wünsche mit. Wir beraten Sie gerne!

.

Reisen nach Äthiopien

Termine 2020

Termine auf Anfrage
OT-ETH-000-20

Preise pro Person

im Doppelzimmer
Auf Anfrage
Einzelzimmerzuschlag
Auf Anfrage

Teilnehmerzahl

Mindestteilnehmerzahl
10 Personen

Kontakt

Kontakt zu Orientaltours: Schreiben Sie uns jetzt über unser Online-Formular und wir werden Sie gerne individuell und persönlich beraten – oder hinterlassen Sie uns Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie gerne zurück.

Unsere Bürozeiten:

Von Mo. bis Fr. sind wir von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr gerne persönlich für Sie da.

Vor- und Nachname*

E-Mail-Adresse*

Nachricht*





* Pflichtfelder