Saudi-Arabien – Zeitenwende im Königreich


11-tägige Orientaltours Erlebnis Rundreise.


Das uralte Kulturland Saudi-Arabien, das schon im Alten Testament Erwähnung findet, wartet mit zahlreichen Natur- und Kulturdenkmälern auf. Saudi-Arabien ist zudem das Ursprungsland des Islam und beherbergt dessen heiligste Stätten. Zuvor hatten bereits alte Kulturen wie die Lihyaniten und die Nabatäer ihre Spuren hinterlassen.

Die ehemalige Heimat diverser Beduinenstämme ist heute eines der reichsten Länder der Welt und befindet sich im Umbruch. Die „Vision 2030“ des Landes sieht den Aufbau einer Tourismus-Infrastruktur vor, um für die Zeit nach den fossilen Brennstoffen gewappnet zu sein. Entsprechend öffnet sich Saud-Arabien nun langsam für westliche Gäste und ist nach langer Pause wieder offen zu bereisen.    

Profitieren Sie von unserem langjährigen Know-how als Saudi-Arabien Pionier und lassen Sie sich ein auf dieses widersprüchliche Land. Erleben Sie mit Orientaltours das Abenteuer Saudi-Arabien!


Tourverlauf

1.Tag: Deutschland – Riad

Eigene Anreise von Frankfurt nach Riad. Ankunft nach Mitternacht.

2. Tag: Riad

Nach Ankunft Transfer zum Hotel und Ruhezeit. Nach dem Frühstück erfahren Sie mehr über die Ursprünge und die Geschichte der modernen Metropole Riad. Zunächst besuchen Sie die im westlichen Teil der Stadt gelegenen und von den Türken zerstörte Lehmfestung Diriyyah. Heute eine UNESCO-Weltkulturerbestätte, die aktuell restauriert wird und deshalb leider nur von außen zu besichtigen ist.
Hier liegen die Ursprünge der Familie Al Saud, nach der auch das Land benannt ist. Danach besuchen Sie das moderne Nationalmuseum. Dieses zeigt anschaulich die Geschichte Arabiens, von den antiken Anfängen bis heutige. Anschließend geht es weiter zum berühmten Historischen Zentrum von King Abdulaziz, auch bekannt als Center der Weltkultur.

Zeit für eine Mittagspause und dann weiter zum Fort Masmak, das von dem Stamm der Al Saud 1865 erbaut wurde und einst Bestandteil der Stadtbefestigung war. Die Festungsanlage ist von besonderer Bedeutung für das Land, da mit Einnahme eben jenes Forts durch Emir Abd al-Aziz ibn Saud im Jahre 1902 die Eroberung und Vereinigung Saudi-Arabiens begann. Danach haben Sie Gelegenheit über den traditionellen Al-Zal Souk mit seinen zahlreichen Geschäften zu schlendern.

Weiter geht es zum extravaganten Kingdom Tower Wolkenkratzer. Sie fahren mit dem Hochgeschwindigkeitsaufzug in den 99. Stock des berühmten Kingdom Centers und genießen den besten Panoramablick, den Riad zu bieten hat. Die Sky Bridge bietet 300 Meter über der Stadt eine eindrucksvolle Aussicht auf Riad und das Umland – ein garantierter Höhepunkt Ihres Besuchs der Hauptstadt. Übernachtung im Hotel in Riad

F

3. Tag: Riad – Uschaiqir – Schaqrā – Buraida (ca. 420 km)   

Morgens brechen Sie auf nach Buraida, der Hauptstadt der Provinz Al-Qasim. Unterwegs Halt in Uschaiqir, einem der ältesten Dörfer der Najd-Region, dessen Urspünge in vorislamischer Zeit liegen. Das nur 4 km² große Dorf war einst ein wichtiger Rastplatz für Pilger aus Kuwait, Irak und Iran auf Ihrem Weg nach Mekka. Im historischen Stadtzentrum können Sie viele in der traditionellen Lehmbauweise errichtete Häuser sehen.

Außerdem besuchen Sie das Museum, in dem Sie seltene Antiquitäten wie Waffen, Münzen und Bekleidung bewundern können. Hier machen Sie auch eine kurze Teepause. Danach Weiterfahrt nach Schaqra. Die Stadt wird von einer aus dem frühen 18. Jh. stammenden Stadtmauer umgeben. Bevor es schließlich nach Buraida geht, halten Sie noch in einem lokalen Restaurant, wo Sie Zeit für eine Mittagspause haben. Nach Ankunft in Buraida, Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

F

4. Tag: Buraida – Hail (ca. 280 km)

Unweit von Buraida liegt der größte Kamelmarkt der Welt, der Al Qassim Camel Market. Tausende von Kamelen, Schafen und Ziegen werden hier zusammen mit Sätteln und anderem Zubehör verkauft. Genießen Sie dieses einzigartige, saudische Erlebnis bei einem Spaziergang über den Markt.  

Danach geht es weiter in die Oasenstadt Hail. Die Provinz liegt im Norden des Landes, inmitten der Traumlandschaften Arabiens.  Nach der Ankunft brechen Sie auf nach Jubba, wo Sie die berühmten Felsbildzeichnungen der Hail Region sehen, die Teil des UNESCO-Weltkulturerbes in Saudi-Arabien sind. Die bis zu 10.000 Jahre alten Bilder zeigen verschiedene Tiere und menschliche Darstellungen.

Zurück in Hail besuchen Sie das Fort Airef, das hier eine lange Geschichte vorweisen kann. Es thront auf dem Gipfel eines Hügels und bietet Ihnen somit eine einzigartige Aussicht über die Umgebung.
Übernachtung im Hotel in Hail

F

5. Tag: Hail – Al Ula (ca. 430 km)  

Nach dem Frühstück fahren Sie Richtung Nord-Westen in die Provinz Medina. An der historischen Weihrauchstraße liegt die Oasenstadt Al Ula. Gegründet wurde sie an der Stelle des biblischen Dadan von dem antiken Volk der Lihyaniten.

Nach der Ankunft Transfer zum Camp. Der Rest des Tages steht Ihnen dann zur freien Verfügung.  Erkunden Sie zum Beispiel die Stadt bei einer leichten Wander-Tour (ca. 3 km) oder besuchen Sie einen der Aussichtspunkte, von denen Sie einen herrlichen Ausblick auf die Region haben.

Optional können Sie auch die Altstadt mit den alten Lehm- und Steinbauten, sowie das Musa Ibn Nusayr Fort besuchen. Hier sehen Sie auch die in Felswand gehauenen Löwen-Gräber – Überreste des Königreichs Lihyan. Übernachtung in Zelten im Camp.

F

6. Tag: Al Ula – Madain Saleh – Deden – Elephant Rock (ca. 80 km)   

Etwas außerhalb von Al Ula besichtigen Sie die wichtigste UNESCO-Welterbestätte Saudi Arabiens: Madain Salih bzw. Al-Hijr. Die Nabatäer erhoben das ursprünglich als Hegra bekannte Madain Salih einst zu ihrer zweiten Hauptstadt. Neben Petra handelt es sich um die größte erhaltene Stätte der Nabatäer aus dem 1. vor- und nachchristlichen Jahrhundert.
So können Sie hier monumentale, direkt in den Sandstein gearbeitete Grabmäler mit reichen Fassaden sehen, die Architekturelemente verschiedenster Kulturen vereinen. Auf dem knapp 2.000m2-großen Areal befinden sich über 100 dieser Grabanlagen, die Sie ausgiebig besichtigen können.
Bevor es zurück nach Al Ula geht, machen Sie nachmittags einen Abstecher zum berühmten Elefanten-Felsen (Elephant Rock), einem markanten Aussichtspunkt in der Wüste, der tatsäclich einem Elefanten ähnelt.
Genießen Sie dann den Sonnenuntergang in der Stille und Weite der Wüstenlandschaften! Rückfahrt nach Al Ula. Übernachtung im Hotel.

F

7. Tag: Al Ula – Wadi Al Dissa (ca. 275 km)

Nach einem frühen Frühstück, starten Sie heute zu Ihrem Tagesausflug durch die Wüste. Ca. 200 Kilometer außerhalb der Provinz Tabuk liegt das Tal Wadi Al Disah im Prinz Mohammed Bin Salman Naturschutzgebiet. Das Tal ist berühmt für seine gebirgige Landschaft, malerischen Bäche, üppigen Palmen und versteckten heißen Quellen. Außerdem beherbergt das Tal alte Schriften, die im Zeitalter des Nabatäer Reichs entstanden sind.

Sie erkunden die Region bei einer leichten Wanderung und genießen bei einem Picknick die einmalig malerische Kulisse aus üppig grünen Bergen. Auf Ihrem Rückweg nach Al Ula halten Sie an einem Aussichtspunkt in der Nähe von Tabuk und genießen von hier aus den Sonnenuntergang mit Aussicht auf das Tal. Es geht zurück nach Al Ula. Übernachtung im Camp.

F/M

8. Tag: Al Ula – Medina (ca. 330 km)

Ihr Tag beginnt Fahrt von etwa 4 Stunden in das 400 km entfernte Medina, neben Mekka die wichtigste Stätte des Islam. Nach Ankunft besuchen Sie das Al-Madinah Museum, welches zahlreiche historische und archäologische Schätze aus frühislamischen Zeiten beherbergt. In der Nähe befindet sich der Tabakha Souk, auf dem Datteln, Parfüm und andere Spezialitäten verkauft werden.

Weiter geht es zur Al Masjid an Nabawi, auch bekannt als Prophetenmoschee. In der beeindruckenden Moschee mit ihren 10 Minaretten haben ca. 1 Million Besucher Platz. Als ehemaliges Wohnhaus und gleichzeitig letzte Ruhestätte des Propheten Mohammeds, bildet sie neben der al-Haram Moschee und der al-Aqsa Moschee in Jerusalem eine der drei heiligsten Stätte des Islam.

Nicht weit entfernt, befindet sich die Quba Moschee. Der Prophet Mohammed und seine Folger hielten bei der Migration 622 n. Chr.  im Dorf Quba an und legten hier den Grundstein für die erste Moschee der Welt. Gläubige kommen hier regelmäßig zusammen, um das modernere Nachfolge-Gebäude an dieser Stellezu besichtigen. 

Mit etwas Glück findet zur Zeit Ihres Besuchs eine der beliebten Kunstausstellungen statt. Hier sehen Sie die Werke lokaler Künstler in saudischem und arabischem Design. Übernachtung im Hotel.

F

9. Tag: Medina – Jeddah (ca. 420 km)  

Heute brechen Sie nach Jeddah auf (je nach Fahrplan eventuell mit dem Zug, ca. 2 Std. Fahrt). Die Hafenstadt Jeddah wurde im 7. Jh. als Anlaufpunkt für die Pilger und den Handel nach Mekka gegründet. Nach Ankunft besuchen Sie zunächst die Al-Rahmah-Moschee.
Weiter geht es zur Corniche von Jeddah. Hier haben Sie Gelegenheit ein Stück entlang der 35km-langen Küstenpromenade zu flanieren und die Seeluft zu genießen. Das bei den Einheimischen beliebte Ausflugsziel bietet Strände, Vergnügungsparks und den höchsten Brunnen der Welt. Die Promenade wird gesäumt von großformatigen, teils abstrakten, teils profanen Skulpturen – von Ankern über Möwen bis hin zu Autos.

Nach dem Mittagessen starten Sie Ihre Rundtour in der Altstadt von Jeddah. Diese ist berühmt für ihre wunderschönen farbigen Holzbalkone, die die traditionellen, „ottomanischen“ Häuser zieren. Jeddah zählt daher zum UNESCO-Weltkulturerbe in Saudi-Arabien. Sie sehen das wohl schönste und bekannteste dieser Häuser, das Nasif-Haus, das in den 1850er Jahren von der wohlhabenden Nasif-Familie, eine der einflussreichsten Handelsfamilien Saudi-Arabiens, erbaut wurde.  Im frühen 20. Jh. war es ein Treffpunkt für hochrangige Politiker und Händler.

Anschließend Besuch des Abdul Rauf Khalil Museums mit seiner großen Sammlung von Kunstwerken, ethnographischen Gegenständen und archäologischen Artefakten. Beeindruckend ist auch die Architektur des Museums selbst.

Weitere Besichtigungspunkte des Tages sind die alte Moschee, sowie das erste Hotel und die erste Schule, die in Jeddah erbaut wurden. Außerdem halten Sie unterwegs bei einer Bäckerei, wo Sie das einheimische Getränk „Sobia“ probieren können.

Bevor es zurück ins Hotel geht, genießen Sie den späten Nachmittag bei einem Tee oder Kaffee in einem der einheimischen Altstadt Cafés. Übernachtung im Hotel

F

10. Tag: Jeddah

Der heutige Tag steht in der quirligen Hafenstadt zur freien Verfügung.  Nach Wunsch und Wetterlage stehen folgende Touren auf dem Programm:

Boots- und Schnorcheltour im Roten Meer (ca. 5 Stunden)
Jeddah ist eines der spektakulärsten Ziele zum Tauchen und Schnorcheln mit seinen vielen einzigartigen Gebieten, in denen man die atemberaubende Unterwasserwelt in den Tiefen des Roten Meeres entdecken kann.
Sie unternehmen eine halbtägige Boots- und Schnorcheltour mit anschließendem Mittagessen in einem lokalen Sea Food Restaurant.

Sollte das Wetter dafür nicht geeignet sein:

Tagesausflug nach Taif (ca. 170 km, ca. 7 Stunden)
Taif wird oft als Stadt der Rosen bezeichnet und ist bekannt für die berühmten duftenden Blumen, die in den umliegenden Trockentälern und Bergen wachsen. Wegen seiner geografischen Lage ist Taif ein kühler Rückzugsort vor der saudischen Hitze und somit auch als inoffizielle Sommerhauptstadt Saudi-Arabiens bekannt.

Sie fahren auf einer kurvenreichen Straße durch die Berge, vorbei an den zahlreichen Rosenfarmen, Obstmärkten und tiefen Tälern die Stadt erreichen. Sie starten mit dem Besuch des Shubra Palace Museums. Der Palast diente einst als Sommerresidenz für sowohl König Abd al-Aziz ibn Saud als auch König Faisal.
Mit einzigartigen architektonischen Besonderheiten wie den kunstvoll verzierten Balkonen und Fenstern, sowie den üppigen Interieurs aus Marmor, bietet das Museum eine authentische Einsicht in ein vielseitiges Kapitel der arabischen Geschichte.

Danach besuchen Sie eine der zahlreichen Rosenfarmen und bewundern die schönen Rosen, für die Al Hada bekannt ist. Genießen Sie von hier eine einzigartige Aussicht auf die Gebirgsreihen des Tals. Bevor es jedoch zurück nach Jeddah geht, halten Sie noch beim Taifer Souk;  einer der größten Märkte des Landes. Dieser befindet sich im Herzen des historischen Zentrums. Spazieren Sie hier einfach durch den Markt, kaufen Sie lokale Handwerkskunst, probieren Sie den Honig, riechen Sie das Rosenwasser und genießen einen Pfefferminztee. Rückfahrt nach Jeddah. Übernachtung im Hotel.

 F/M

11. Tag: Jeddah – Deutschland

Je nach Abflugzeit Transfer zum Flughafen in Jeddah, für Ihren Rückflug nach Deutschland.

 F


Legende:

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen


Leistungen inklusive

  • Internationale Flüge Deutschland – Riad; Jeddah – Deutschland (die Reise ist auf Turkish Airlines via Istanbul, Royal Jordanien oder Saudi Arabian Airlines aufgebaut) inkl. Steuern und Gebühren  
  • 11- tägige Erlebnisrundreise lt. Programm
  • 10 Übernachtungen in klimatisierten Doppelzimmern in ausgewählten 3*-5* Hotels (nach Landeskategorie) bzw. im Wüstencamp im Zelt, letzte Nacht Zimmer bis zur Abreise
  • alle Transfers und Überlandfahrten im klimatisierten Bus
  • Verpflegung lt. Programm : Frühstück und 2 Mittagessen   
  • eine Flasche Wasser pro Tag
  • alle Eintrittsgelder und Gebühren und Aktivitäten lt. Programm
  • alle Aktivtäten laut Programm
  • englischsprachige lokale Reiseleitung während der Tour  
  • Reise und Länderinformationen Saudi-Arabien
  • Sicherungsschein der R+V Versicherung.


Leistungen exklusive

  • Internationale Flüge auch ab Wien oder Zürich oder Luxemburg gegen Aufpreis möglich (Preise auf Anfrage)
  • E-Visum online für Saudi Arabien (ca. 120,- USD ). Link: www.visitsaudi.com
  • Trinkgelder für Reiseleiter und Fahrer
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen (Auslandskrankenschutz inkl. Covid Versicherung) ist obligatorisch für die Visaerteilung.


Hinweise

  • Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung und einer Auslandkrankenversicherung ist obligatorisch!
    Wichtig: Eine Auslandskrankenschutz inkl. Covid Versicherung (!) ist obligatorisch für die Visaerteilung.
    Die Reiseversicherung kann auf Wunsch auch über Orientaltours gebucht werden. Preise hierfür auf Anfrage.
  • Programmänderungen bleiben vorbehalten.
  • Es gelten die Reisebedingungen und AGB von Orientaltours.
  • Im Land gelten besondere Anstandsregelungen. Nähere Infos hierzu gibt das Fremdenverkehrsamt des Landes unter folgendem Link: Etiquette

Termine 2022/2023

10.11.2022 - 20.11.2022
OT-KSA-003-22
15.12.2022 - 25.12.2022
OT-KSA-004-22
19.01.2023 - 29.01.2023
OT-KSA-001-23
16.02.2023 - 26.02.2023
OT-KSA-002-23
09.03.2023 - 19.03.2023
OT-KSA-003-23

Preise

pro Person im Doppelzimmer:
4.770,- €
Einzelzimmerzuschlag:
880,- €
Hinweis:
garantierte Durchführung ab 2 Personen!

Teilnehmerzahl

Mindestteilnehmerzahl:
2 Personen
Maximalteilnehmerzahl:
18 Personen

Kontakt

Kontakt zu Orientaltours: Schreiben Sie uns jetzt über unser Online-Formular und wir werden Sie gerne individuell und persönlich beraten – oder hinterlassen Sie uns Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie gerne zurück.

Unsere Bürozeiten:

Von Mo. bis Fr. sind wir von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr gerne persönlich für Sie da.

    Vor- und Nachname*

    E-Mail-Adresse*

    Titel der angefragten Reise

    Datum der angefragten Reise

    Nachricht*





    * Pflichtfelder