Usbekistan – Märchenhafte Seidenstraße


15-tägige Privatrundreise mit Orientaltours ab 2 Personen.

Der florierende Handel entlang der Seidenstraße brachte so einige märchenhafte Städte hervor. Einige dieser Perlen liegen im heutigen Usbekistan. Samarkand, das heute zu den UNESCO-Weltkulturerben zählt, ist wahrlich eine davon. Auch „Rom des Ostens“ genannt, war es ein Schnittpunkt der Weltkulturen und erblühte im 14. Jh. unter der Herrschaft Timurs kulturell und architektonisch.

Einige der damals errichteten Bauwerke sind auch heute noch gut erhalten und gelten als Wahrzeichen Usbekistans, so auch der Registan-Platz. Doch Usbekistan hat weitaus mehr zu bieten als nur Samarkand. Sie lernen auch die Hauptstadt Taschkent kennen und entdecken auf dieser Reise die 2.500 Jahre alte Oasenstadt Chiva sowie Buchara, die ehemalige Residenzstadt der Samaniden und damaliges Zentrum des Islams in Zentralasien.

Es erwartet Sie eine außergewöhnliche Kulturreise mit Wanderungen, die Sie zu den kulturellen Höhepunkten entlang der legendären Seidenstraße, des ältesten Karawanenwegs der Welt, führt. Die drei bedeutsamen Städte Samarkand, Buchara und Chiva beeindrucken auch heute noch mit einer unvergleichlichen Architektur und viel orientalischem Ambiente.

Intensive Begegnungen mit Einheimischen unterwegs und auf den Bazaren werden Ihnen lebhaft in Erinnerung bleiben, genauso wie eine dreitägige Wandertour in ungewöhnlichen Berglandschaften mit unzähligen Schluchten. Ein wenig bekanntes Land mit großartigen Schätzen und einem ganz besonderen Zauber auf der Seidenstraße.


Hinweis: Visapflicht für Bundesbürger entfällt!

Im Zuge der Öffnung Usbekistans für den Tourismus wurden vor kurzem umfangreiche Reiseerleichterungen beschlossen. Für Bürger der Bundesrepublik Deutschland entfällt daher ab dem 15. Januar 2019 die Visapflicht für touristische Reisen. Ab diesem Zeitpunkt können Reisende sich visafrei für 30 Tage in Usbekistan aufhalten.


Tourverlauf

1. Tag:    Deutschland – Taschkent

Linienflug nach Tashkent. Ankunft abends. Einreiseformalitäten und Transfer zum Hotel.

2. Tag:   Taschkent – Chiva

Heute gewinnen Sie einen ersten Eindruck von der modernen usbekischen Hauptstadt, die sich jedoch an einigen Stellen ihr orientalisches Flair bewahren konnte. Sie besuchen u.a. den Amir-Timur-Platz mit Denkmal. Auch heute ist Timur noch ein bedeutender Nationalheld. Sie besuchen das interessante Museum für angewandte Kunst, das in einer beeindruckend dekorierten alten Villa untergebracht ist und unternehmen einen Spaziergang durch die Altstadt zur Medrese Barak Chan und weiter zum nahegelegenen Basar mit seinen traditionellen Handwerkerläden.

Abschließend  erhalten Sie einen speziellen Einblick in das Leben der Tashkenter, indem sie die öffentlichen Verkehrsmitteln (Metro) in Begleitung junger Studenten benutzen, die Ihnen gerne  ihr Tashkent zeigen.

Abends Abflug nach Urgentsch und Weiterfahrt nach Chiva, die Stadt der „Märchen aus 1001 Nacht“ an der historischen Seidenstraße.

F

3. Tag:    Chiva

Ihr Hotel liegt inmitten der orientalischen Altstadt, die von einer Festung umgeben wird, so daß die Stadt heute einem belebten Freilichtmuseum gleicht.  Ihr Rundgang beginnt am westlichen Tor der Altstadt mit dem Minarett Kelte Minar und der Medrese Muhammad Amin Khan. Anschließend sehen Sie die Freitagsmoschee Djuma, deren Holzbalkendecke von 213 Säulen getragen wird und mit kunstvollen Schnitzereien verziert ist. Auch die Kunya Ark-Zitadelle, die als offizielle Residenz der Chivaer Clane diente, das Islam Khodja Minarett und Medrese sowie der Nurulla Bay-Palast stehen auf dem Programm.

Der Besichtigungsbummel kann übrigens gerne immer wieder mit einer gemütlichen Teepause zwischendurch versüßt werden! Abends  traditionelles Essen mit choresmischer Folklore.

F/A

4. Tag:    Chiva – Buchara

Ganztägige Fahrt durch die Wüstenlandschaft der Kizil Kum, der größten Wüste Zentralasiens, die sich zwischen den Flüssen Amudarya und Syrdaja über eine Fläche von ca. 300.000 Quadratkilometern erstreckt.
Unterwegs Stopp in der Wüste mit Gelegenheit zu einem kurzen Spaziergang. Abends  Ankunft in der alten Oasenstadt Buchara, die inmitten von Wüstensand und umgeben von Baumwollfeldern und Obstplantagen liegt.

F

5. Tag:    Buchara

Bei Ihrer heutigen Erkundungstour lernen Sie eine der ältesten und bedeutendsten Städte Mittelasiens kennen, in der sich Gewerbe, Kultur und Handel erfolgreich entwickelten Auf dem Programm stehen die ARK Festung, die  vermutlich zu Beginn des ersten Jahrtausends nach Christus entstanden ist und die Bolo Khauz Moschee , die als Hauptmoschee und Freitagsmoschee diente, da sie vorwiegend dem Hof des Emirs zur Verfügung stand.
Weiter geht es zum Komplex Poikalon (12 Jh –16 Jh.) mit der Miri-Arab Medrese, die heute als islamische Hochschule dient, und zur  Moschee Kalon, eine der ältesten islamischen Gotteshäuser des Landes aus dem 16. Jh. Beeindruckend sind auch die Ulugbek & Abdul Aziz Khan-Medresen, das Chashma-Ayub-Mausoleum und das Mausoleum der Samaniden-Dynastie aus dem 10.Jh., das ein Meisterwerk der frühen islamischen Architektur darstellt.

Miniatur und Kaligraphie Stunde bei einem Künstler Davlat Toshev:
Die Kunst der Miniatur und der Kalligraphie haben in Usbekistan eine lange Tradition. Unter einer Miniatur versteht man ein kleinformatiges Gemälde in zarten Farben und dient zur Darstellung auf Manuskripten oder kleinen Bildern. Die usbekischen Miniaturen finden sich im Allgemeinen auf Seidenpapier oder Baumwollpapier. Die Farben werden auf natürliche Weise hergestellt. Gold ist ein allgegenwärtiges Element bei Ornamenten der Miniaturen im usbekischen Stil. Diese Kunst setzt ein gewissen Talent ganz besonders aber Geduld und Genauigkeit voraus. Sie haben die Gelegenheit Ihre eigene Miniatur oder Kalligraphie in original usbekischen Stil zu fertigen. Dabei steht Ihnen der renommierte Künstler M. Tochev Davlat zur Seite. Er ist weit über die Grenzen des Landes bekannt und stellte seine beeindruckenden Werke bereits in Paris, Luxemburg, Berlin, Amsterdam, in der Normandie und in New Mexico (U.S.A.) aus.

F

6. Tag:    Buchara

Da das einstige legendenumwobene Zentrum an der Seidenstraße eine Vielzahl an interessanten Sehenswürdigkeiten bietet, setzen Sie Ihre Entdeckungstour heute fort und besichtigen die im indischen Stil erbaute Chor-Minor-Moschee sowie den beeindruckenden Nakshbandi Religionskomplex. Dieser ist ein von Tausenden von Pilgern besuchter Ort mit dem Grabmal des Bahauddin Nakshbandi, Begründer des bedeutenden Sufi-Ordens.
Am Nachmittag können Sie nochmals die nostalgische  Atmosphäre in den Gassen der Altstadt genießen.

F

7. Tag:    Buchara – Derbent

Sie folgenden der alten Handelsroute über die von den Mongolen gegründete Stadt Karshi weiter ins historische Bergdorf Derbent, das inmitten der grandiosen Bergwelt – den Ausläufern des Pamir – liegt. Hier zogen im Laufe der Jahrhunderte die Handelskarawanen, die auf der südlichen Seidenstraße nach Indien unterwegs waren.

Nach einem ersten Entdeckungsbummel am Nachmittag genießen Sie den Tee mit den Einheimischen! Zu Gast sind Sie heute bei einer usbekischen Familie, bei der Sie auch übernachten.

F/A

8.-10.Tag:    Derbent – Wanderungen in den Schluchten (mit Zeltübernachtungen)

Die Landschaft um Derbent ist geprägt von Schluchten und Höhlen, großen Ebenen mit Tannen oder Weizen und eignet sich bestens für Wanderungen. In den drei Tagen erkunden Sie die Gegend zu Fuß und übernachten im Zelt.

Sie bewegen sich querfeldein auf keinen vorgegebenen Wanderwegen durch die Natur und sind in einer Höhe zwischen 1.250 und 1.800 m ü.d. Meeresspiegel. Auf den Tagesettapen sind Sie etwa 7 bis 8 Stunden unterwegs. Zweimal übernachten Sie im Zelt (bitte daher eigenen Schlafsack mitbringen!). Die Verpflegung erfolgt als Picknick. Die letzte Nacht verbringen Sie dann wieder im Gästehaus in Derbent.

F/M/A

11. Tag:    Derbent – Shahrisabs – Samarkand

Ihre heutige Fahrt führt Sie nach Shahrisabs, in die Geburtsstadt Timurs, die er als Sitz für seinen Sommerpalast auserkoren hatte. Sie besichtigen den Ok Saroy Palast, die Moschee Kok Gumbaz und das Mausoleum Dorus Saodat, bevor Sie abends in Samarkand eintreffen.

F

12. Tag:    Samarkand

Die 2.700 Jahre alte Stadt hat schon immer Reisende in ihren Bann gezogen und bis zum heutigen Tag nichts vor ihrer Faszination verloren. Ihre Stadtbesichtigung beginnt mit dem bekanntesten Symbol Usbekistans, dem Registan-Platz, der unter Timur als Zentrum der Stadt erbaut wurde und heute zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.
Auch das Gur-Amir-Mausoleum, die Grabstätte Timurs und das Ulugbek-Observatorium, eine Forschungsstätte für Astronomie und Wissenschaft, sowie das Afrosiab-Museum mit wunderschönen Wandgemälden stehen auf dem Programm.

Besuch der Papiermanufaktur:
Handgemachtes Papier wurde erstmals in Samarkand im 8. Jahrhundert hergestellt. Die Produktion war von den chinesischen Eroberern angeschoben wurden, nach dem Krieg in Talas im Jahre 751. Samarkand war die erste Stadt in Zentralasien und die zweite in der Welt überhaupt, die ihr eigenes Papier produzierte. Das berühmte Samarkand-Papier wurde aus Bestandteilen des Maulbeerbaums, Henna und Rosenwasser hergestellt und war bekannt für seine helle Farbe und seinen Wohlgeruch.

F

13. Tag:    Samarkand

Heute besuchen Sie die eindrucksvolle Shadi Zinda Nekropole (11.-15.Jh.), die von Timur für Freunde und Familie erbaute Gräberstadt mit ihren zahlreichen Moscheen und Mausoleen.
Anschließend sehen Sie die monumentale Bibi-Khanum-Moschee, Timurs Hauptmoschee. Die Stadtbesichtigung endet dann am nahegelegenen Basar.

F

14. Tag:    Samarkand – Taschkent

Am frühen Morgen Zugfahrt von Samarkand nach Taschkent. Nicht weit von Taschkent entfernt (ca. 1 Stunde Fahrt) im Vorort Namdanak (Parkent) besichtigen Sie heute das Weingut „Cháteau Hamkor“. Es erwartet Sie eine Exkursion durch das Gut, das über eine Anbaufläche von ca. 250 ha verfügt und eine Verkostung von verschiedenen Weinsorten.
Im Anschluss Besuch einer Römisch- Katholische Kirche, die im Volk auch „Kathedrale des heiligen Herzens von Jesus“ genannt wird. Das sehr schöne Gebäude wurde in mehreren Bauabschnitten zwischen 1912 und 2000 errichtet.
Rückfahrt und Abschiedsessen im lokalen Restaurant.

F/A

15. Tag:    Rückflug Taschkent – Deutschland

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt.


Legende:

F = Frühstück / M = Mittagessen / P = Picknick / A = Abendessen


Leistungen inklusive

  • 15-tägige Rundreise mit 14 Übernachtungen im Hotel (3*-4* nach Landeskategorie), Gästhaus und Zelt laut Programm
  • Inlandsflug mit der Uzbekistan Airways an Tag 2 von Tashkent nach Urgench
  • Zugfahrt Samarkand – Tashkent an Tag 14
  • Verpflegung lt. Programm (tägliches Frühstück ab Tag 2, 4x Abendessen, 1x Mittagessen)
  • Alle Transfers und Transporte laut Programm
  • Ausflüge und Besichtigungen mit Eintrittsgeldern lt. Reiseverlauf
  • deutschsprechende qualifizierte Reiseleitung und Fahrer (je nach gebuchter Variante auch Driver Guide)
  • Länder- und Reiseinformationen Usbekistan
  • Sicherungsschein der R+V Versicherung


Leistungen exklusive

  • Internationale Flüge
  • Foto- und Videogebühren ( pro Person ca. 15,- bis 30,- Euro)
  • Alkoholische und sonstige Getränke (außer Wasser und Tee) während der Mahlzeiten
  • Weitere Mahlzeiten und Getränke
  • Weitere Besichtigungen
  • Trinkgelder für Reiseleitung und Fahrer
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen


Hinweise

  • Bitte für die Zeltübernachtungen einen eigenen Schlafsack mitbringen!
  • Geeignetes Schuhwerk/Bergstiefel sind für die Wanderungen erforderlich. Bitte denken Sie auch daran, für die Wandertage wetterfeste, am besten atmungsaktive, Kleidung mitzubringen.
  • Erfahrungen in Bergwanderungen und entsprechende Trittsicherheit sind erforderlich.
  • Es gelten die Reisebedingungen und AGB von Orientaltours.
  • Programmänderungen bleiben vorbehalten


Übrigens:

Wir organisieren für Sie auch gerne ein individuelles Vor- oder Nachprogramm.
Teilen Sie uns einfach Ihre Wünsche mit. Wir beraten Sie gerne!

.

Termine 2021

Termine auf Anfrage
OT-UZB-000-001

Preise pro Person, Hochsaison
(mit Fahrer und Reiseleiter)

März, April, Mai, September & Oktober 2021:
im Doppelzimmer
1.999,- €
Einzelzimmerzuschlag
270,- €

Preise pro Person, Nebensaison
(mit Fahrer und Reiseleiter)

für Juni und August 2021:
im Doppelzimmer
1.850,- €
Einzelzimmerzuschlag
270,- €

Preise pro Person
(nur mit Driverguide)

für Juni, August und Nov. 2021:
im Doppelzimmer
1.780,- €
Einzelzimmerzuschlag
270,- €

Teilnehmerzahl

Mindestteilnehmerzahl
2 Personen

Kontakt

Kontakt zu Orientaltours: Schreiben Sie uns jetzt über unser Online-Formular und wir werden Sie gerne individuell und persönlich beraten – oder hinterlassen Sie uns Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie gerne zurück.

Unsere Bürozeiten:

Von Mo. bis Fr. sind wir von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr gerne persönlich für Sie da.

Vor- und Nachname*

E-Mail-Adresse*

Titel der angefragten Reise

Datum der angefragten Reise

Nachricht*





* Pflichtfelder