Kiew – Facetten einer Metropole


5-tägige Orientaltours Städtereise nach Kiew

Die 1.500 Jahre alte Hauptstadt der Ukraine, das Jerusalem des Ostens, befindet sich im Umbruch. Überschattet von den politischen Geschehen auf dem Majdan in der jüngsten Vergangenheit und der bestehenden Krise im Osten des Landes, befindet Kiew sich im stetigen Wandel.

Kiew beeindruckt als eines der wichtigsten kulturellen Zentren Osteuropas nicht nur mit religiösen Kirchen und Klöstern sondern auch mit einer pulsierenden urbanen Szene. So bewegen Sie sich auf dieser Städtereise zwischen Vergangenheit und Moderne. Sie sehen reichgeschmückte historische Gebäude und steigen hinab in eine Welt mittelalterlicher Frömmigkeit und Askese bei einem Besuch des Höhlenklosters.

Im Korruptionsmuseum erhalten Sie einen Einblick in den verschwenderischen Lebensstil der Reichen, während Sie im PinchukArtCenter das junge, moderne Kiew erleben. Die einzigartige Aufbruchsstimmung und die Bandbreite von Kunst, Street Art, Architektur und Gastronomie verführt in der Stadt verweilen zu wollen.


Tourverlauf

1. Tag: Flug Deutschland – Kiew

Eigene Anreise nach Kiew. Empfang durch Ihren deutschsprachigen Reiseleiter. Transfer zum Hotel. Nach dem Check-In haben Sie den restlichen Tag zur freien Verfügung um bereits erste Erkundungsspaziergänge zu unternehmen.
Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Kiew

Zwischen Alt und Neu bewegen Sie sich heute in der ukrainischen Hauptstadt. Sie erkunden zu Fuß das älteste Stadtviertel Podil mit dem Andriiws’ky-Steig und seinen malerischen Panoramen über das Dnipro-Tal. Unterwegs besichtigen sie die im 18. Jh. erbaute Andreaskirche, das Haus des Schriftstellers Michail Bulgakow und das Haus des Zaren Peter I.

Am Majdan, dem Unabhängigkeitsplatz vorbei gelangen Sie in das moderne Kiew. Von der gläsernen Fußgängerbrücke aus genießen Sie noch einmal den Ausblick auf die Altstadt, danach geht es weiter in das Regierungsviertel von Kiew mit seinen prächtigen Gebäuden.
Bemerkenswert ist das sogenannte Haus mit den Chimären, die Residenz des Präsidenten. Der Name rührt von der außergewöhnlichen Dekoration des Gebäudes – es wird von zahlreichen mythologischen Wesen geschmückt.

Am Marienpalast vorbei gelangen Sie auf den Chreschtschatyk, die Flaniermeile der Stadt. Weiter geht es in das PinchukArtCenter, das mit Ihnen die moderne Kunstszene der Stadt näher bringt.

Zum Abschluss besichtigen Sie das Stadtviertel Bessarabka. Bis vor 20 Jahren befand sich das Viertel im Zerfall, bis sich ein französischer Architekt seiner annahm. Heute stellt es eine Mischung alter und moderner Architekturelemente dar.
Übernachtung im Hotel.

F

3. Tag: Kiew

Zunächst setzen Sie Ihre Besichtigungstour fort. Sie sehen das Goldene Tor, den Eingang zur mittelalterlichen Stadt, das zum Jaroslawiw Wal führt. Entlang der Straßen reihen sich Gebäude aus dem 19. bis 20. Jh., unter denen besonderes das sogenannte Haus des Barons heraussticht. Errichtet wurde es von dem deutschstämmigen Architekten Alexander Schiele für den Baron Maxim Steinheil.

Sie sehen das Operngebäude bevor Sie sich schließlich der Sakralarchitektur zuwenden können. Stolze 300 Kirchen prägen das Stadtbild von Kiew. Unter anderem besuchen Sie die Anfang des 11. Jh. erbaute und heute als UNESCO-Weltkulturerbe geltende Sophienkathedrale. Danach besichtigen Sie das um ein Jahrhundert später erbaute Goldkuppelkloster des heiligen Michael und das Goldene Tor, den Eingang in die mittelalterliche Stadt.

Weiter geht es zur Lawra – einem Komplex von kulturell bedeutenden Kirchen, Klöstern und Museen und dem bedeutendsten Pilgerort der Ukraine. Die Höhlen des Lawra-Klosters sind ein kompliziertes System schmaler Gängen, an denen entlang sich unterirdische Tempel und Reliquien befinden.

Im Anschluss besuchen Sie das Museum der historischen Schätze der Ukraine, das unter anderem eine reiche Sammlung von skythischen Kunstwerken beherbergt. Unweit der Lawra besichtigen Sie das Mahnmal der Opfer der Hungersnot in der Zentral- und Ostukraine in den Jahren 1932-1933 – ein trauriges Kapitel der ukrainischen Geschichte.
Übernachtung in Kiew.

F

4. Tag: Kiew – Meschyhirja – Kiew

Am Vormittag fahren Sie in das nah gelegene Meschyhirja. Sie besuchen das sogenannte Korruptionsmuseum, die Residenz des ehemaligen Präsidenten Janukowitsch. Das große Grundstück liegt malerisch am Flusslauf. Janukowitsch hat sich die Immobilie wohl unrechtmäßig angeeignet und in einen Prunkpalast umgebaut. Es gilt als Symbol für den verschwenderischen Lebensstil der ukrainischen Neureichen.

Sie besichtigen Honka, das Hauptgebäude – hier befinden sich unteranderem ein Spa-Bereich, ein Fitness-Center mit Boxring, Wasserfälle und künstliche Seen mit Forellen, künstliche Tempelruinen und ein Hubschrauberlandeplatz. In dem hauseigenen Zoo haben Sie Gelegenheit diverse Tiere von Pferden über Hirsche und Strauße bis hin Wildschweinen zu füttern. Nach Ihrer Rückkehr nach Kiew haben Sie den restlichen Tag zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

F

5. Tag: Abreise

Nach dem Frühstück entsprechend der Abreisezeit Transfer zum Flughafen und Heimreise in Eigenregie.

F

Legende:
F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen


Leistungen inklusive

  • 4 Übernachtungen in einem ausgewählten 3* Hotel (nach Landeskategorie)
  • Durchgehende deutschsprachige lokale Reiseleitung
  • Flughafen-Hotel und retour Transfers und alle laut Programm genannten Überlandtransfers im klimatisierten Minibus
  • Verpflegung: 4 x Frühstück
  • Alle Eintritte und Führungen laut Programm
  • Sicherungsschein der R + V Versiczherung
  • Reise – und Länderinformationen Ukraine


Leistungen exklusive

  • Internationale Flüge – gerne machen wir Ihnen ein passendes Angebot
  • Reiseversicherung
  • Trinkgelder
  • Private Ausgaben und Mahlzeiten, die nicht inkludiert sind


Hinweise

  • Programmänderungen bleiben vorbehalten.
  • Es gelten die Reisebedingungen und AGB von Orientaltours.
  • Für die Ukraine besteht eine Teilreisewarnung des Auswärtigen Amts (AA). Vor Reisen in die nicht von der ukrainischen Regierung kontrollierten Gebiete der Verwaltungsbezirke Donezk und Luhansk sowie in regierungskontrollierte Gebiete entlang der sogenannten „Kontaktlinie“ wird gewarnt. Weitere Informationen finden Sie unter dem folgendem Link: AA / Ukraine Infos


Übrigens:

Wir organisieren für Sie auch gerne ein individuelles Vor- oder Nachprogramm.

Teilen Sie uns einfach Ihre Wünsche mit!

Termine 2020

19.05.2020 - 23.05.2020
OT-UKR-001-20
09.06.2020 - 13.06.2020
OT-UKR-002-20
13.08.2020 - 17.08.2020
OT-UKR-003-20
08.09.2020 - 12.09.2020
OT-UKR-004-20
06.10.2020 - 10.10.2020
OT-UKR-005-20

Preise

Preis pro Person im Doppelzimmer:
625,- €
Einzelzimmerzuschlag:
85,- €

Teilnehmerzahl

Mindestteilnehmerzahl:
6 Pers. (max. 12)

Kontakt

Kontakt zu Orientaltours: Schreiben Sie uns jetzt über unser Online-Formular und wir werden Sie gerne individuell und persönlich beraten – oder hinterlassen Sie uns Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie gerne zurück.

Unsere Bürozeiten:

Von Mo. bis Fr. sind wir von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr gerne persönlich für Sie da.

Vor- und Nachname*

E-Mail-Adresse*

Nachricht*





* Pflichtfelder