Russland

Russland – der faszinierende Vielvölkerstaat

Ein altes russisches Sprichwort besagt: „Lieber einmal mit eigenen Augen sehen, als hundertmal davon hören!“ Erleben Sie daher selbst die unendliche Weite Russlands auf einer Reise mit Orientaltours!

Russland ist flächenmäßig der größte Staat der Erde und Heimat für über 100 unterschiedliche Völker. Es beheimatet mehrere UNESCO-Welt-Kulturerben und beinhaltet mehrere besondere Reisestrecken wie die Transsibirische Eisenbahn und den sogenannten Goldenen Ring.
Die Vielfalt der Landschaften ist enorm und bietet eine unermessliche Schatztruhe für Naturentdecker und Erlebnisreisende. Die Kulturschätze in den Städten sind schier unermesslich und lassen sich auf einer Städtereise mit Ausflügen am besten entdecken.

Ein besonderes Highlight ist Russlands Hauptstadt Moskau, die mit rund 12,4 Millionen Einwohnern die größte Metropole Russlands ist. Moskau ist zudem das politische, wirtschaftliche, wissenschaftliche und kulturelle Zentrum Russlands. Entsprechend zahlreich sind die Universitäten,  Institute, Kirchen, Theater, Museen und Galerien in der Millionenstadt.
Im Stadtgebiet von Moskau befinden sich einige der höchsten europäischen Hochhäuser und die markanten „Sieben Schwestern”, sowie der 540 Meter hohe Ostankino-Turm, das höchste Bauwerk Europas.
Der Kreml und der Rote Platz im Zentrum Moskaus stehen seit 1990 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Mit acht Fernbahnhöfen, drei internationalen Flughäfen und drei Binnenhäfen ist die Stadt zudem wichtigster Verkehrsknoten und größte Industriestadt Russlands.

Ein weiteres Highlight ist Sankt Petersburg, das zwischen 1712 und 1918 Hauptstadt des Zarenreiches war und lange Zeit eine Brücke für Kunst und Kultur aus Westeuropa bildete. Sankt Petersburg ist heute die nördlichste Millionenstadt der Welt. Die historische Innenstadt mit 2.300 Palästen, Prunkbauten und Schlössern ist seit 1991 als Weltkulturerbe der UNESCO unter dem Sammelbegriff „Historic Centre of Saint Petersburg and Related Groups of Monuments” eingetragen. In dieser Vielfalt und Ausdehnung ist St. Petersburg weltweit nur noch mit Venedig vergleichbar.

Entdecken Sie auf einer Russland-Reise mit Orientaltours unermessliche Kunstschätze, unendliche Landschaften, sowie ursprüngliche Dörfer voller Gastfreundschaft.

 

Kultur

Russisches traditionelles Handwerk bildet einen wichtigen Aspekt der russischen Volkskultur. In der Waldzone der Nordost-Rus entwickelten sich das Drechslerhandwerk und die Holzschnitzerei. An Orten, an denen Lehm vorhanden war, entwickelte sich das Keramikhandwerk. In den nördlichen Regionen Russlands mit seinen ausgedehnten Flachsfeldern wurden Spitzen geklöppelt.

Der Ural mit seinen reichen Vorkommen von Eisenerz sowie von Halbedel- und Schmucksteinen ist für seine Gießkunst, den Waffenschmuck und Schmuckartikel berühmt. Berühmt ist das Dymkowo Keramik-Spielzeug, Chochloma, Keramik aus Gschel und Lackminiaturen aus Palech. Die Matrjoschka ist bis heute das beliebteste russische Souvenir bei Reisenden. Schon ein paar Jahre nach ihrem Aufkommen wurde die Matrjoschka auf der Pariser Weltausstellung von 1900 demonstriert, wo sie eine Medaille verdiente und erstmals weltweiten Ruhm erlangte.

Die Wohnhäuser in Russland wurden lange in Blockbauweise (Isba) errichtet. Diese Blockhäuser findet man heute noch auf den Dörfern. Sie sind meist in blauen oder grünen Farbtönen gestrichen und besitzen phantasievolle geschnitzte, meist weiße Fensterrahmen. Blau und Grün sollen als Farben der Orthodoxie böse Geister vertreiben.

 

Essen und Trinken

Die russische Küche, ursprünglich eine typische Bauernküche, verwendet viele Zutaten aus Fisch, Geflügel, Pilzen, Beeren und Honig. Gegessen wird Brot, Pfannkuchen, getrunken wird Kwas, Bier und Wodka. Wodka ist ein Teil der russischen Kultur. Laut russischen Chroniken entstanden im Russland des 12. Jahrhunderts erste Brennereien. Zunächst wurde Wodka für medizinische Zwecke verwendet. Russischer Wodka wird aus Getreide hergestellt. Traditionell bevorzugt man in Russland einen reinen, nicht aromatisierten Wodka, der bei Zimmertemperatur meist in Gesellschaft getrunken wird.

Zu Wodka wird oft etwas Salziges (beispielsweise Salzgurken, Salzpilze oder Salzhering) serviert. Schmackhafte Suppen und Eintöpfe wie Schtschi, Borschtsch, Rassolnik, Ucha, Soljanka und Okroschka kennzeichnen die russische Küche. Berühmt sind auch russische Teigspeisen wie Piroschki, Blini und Syrniki. Kiewer Kotelett, Bœuf Stroganoff, Pelmeni und Schaschlik sind beliebte Fleischgerichte, die letzten beiden sind tatarischen und kaukasischen Ursprungs.

 

Klima

Große Teile des Landes sind vom Kontinentalklima mit heißen Sommern und sehr kalten Wintern geprägt. Je weiter man in Richtung Osten des Landes reist, desto deutlicher spürt man die prägenden Temperaturen zu den verschiedenen Jahreszeiten, das heißt, der Sommer ist extrem heiß und die Temperaturen in den Wintermonaten mitunter eisig kalt. Kaum ein anderes Land bietet solche Temperaturunterschiede wie Russland. Die südliche Hälfte des Fernen Ostens hat Monsunklima. Die durchschnittlichen Januartemperaturen liegen mit Ausnahme der Schwarzmeerküste überall unter dem Gefrierpunkt. In Ostsibirien sinken sie bis auf −35 bis −60 °C ab, sind aufgrund der meist sehr niedrigen Luftfeuchtigkeit jedoch leichter auszuhalten. Die Sommertemperaturen sind sehr unterschiedlich. Die Durchschnittstemperaturen im hohen Norden liegen bei +1 bis +2 °C, in den Halbsteppen und Steppengebieten des Südens hingegen bei +24 bis +25 °C.

 

Beste Reisezeit

Der Zeitraum von Ende Mai bis Ende Juni stellt die beste Zeit für eine Reise nach Russland dar. Bei angenehm, warmen Temperaturen können Großstädte, wie Moskau und St. Petersburg, genauso gut wie abgelegene Regionen entlang der Transsibirischen Route oder entlang der Flüsse erkundet werden. Außerdem kann man in St. Petersburg wunderschöne Weiße Nächte erleben.

 

Einreisebestimmungen

Wenn Sie nach Russland reisen, benötigen Sie einen Reisepass, der ab Ende der Reise noch mindestens 6 Monate lang gültig sein muss. Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Ein- und Ausreise sowie im Transit ein Visum. Das Visum muss vor der Einreise bei der zuständigen russischen Auslandsvertretung beantragt und eingeholt werden.

Für die Region Kaliningrad können seit Anfang Juli 2019 analog zur Regelung für Wladiwostok für geschäftliche oder touristische Kurzaufenthalte von bis zu acht Tagen ausnahmsweise eVisa beantragt werden, die kostenlos sind. Eine Weiterreise in andere Teile der Russischen Föderation ist damit nicht möglich. Bei der Einführung der eVisa handelt es sich um ein Pilotprojekt; kurzfristige Änderungen können daher nicht ausgeschlossen werden. Eine Visumerteilung durch russische Grenzstellen ist nicht möglich.
Weitere Auskünfte erteilt in Deutschland die Botschaft der Russischen Föderation.

Tagesaktuelle Informationen finden Sie auch auf der Seite des Auswärtigen Amtes unter dem folgenden Link: Auswärtiges Amt / Russland Reisehinweise

 

Gesundheit

Impfschutz

Es ist empfehlenswert vor Reisen nach Russland, alle Impfungen zu überprüfen bzw. den entsprechenden Impfschutz aufzufrischen, die im aktuellen Impfkalender aufgeführt sind, der vom Robert-Koch-Institut bereitgestellt wird. Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Tollwut sowie FSME empfohlen. Aktuelle, detaillierte Reiseimpfempfehlungen für Fachkreise bietet die DTG.

 

Vorbeugung gegen Durchfallerkrankungen

Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen vermeiden. Wenn Sie Ihre Gesundheit während Ihres Aufenthaltes nicht gefährden wollen, dann beachten Sie folgende grundlegende Hinweise: Ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs trinken, z.B. Flaschenwasser mit Kohlensäure, nie Leitungswasser.

Im Notfall gefiltertes, desinfiziertes und abgekochtes Wasser benutzen. Unterwegs auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen wo möglich Trinkwasser benutzen. Bei Nahrungsmitteln gilt: Kochen oder selber Schälen. Halten Sie unbedingt Fliegen von Ihrer Verpflegung fern. Waschen Sie sich so oft wie möglich mit Seife die Hände immer vor der Essenszubereitung und vor dem Essen. Händedesinfektion, wo angebracht, durchführen, ggf. Einmalhandtücher verwenden.

 

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung insbesondere außerhalb der großen Städte ist mit der medizinischen Versorgung in Mitteleuropa nicht zu vergleichen. In aller Regel sind in medizinischen Versorgungseinrichtungen Kenntnisse der Landessprache notwendig. In Moskau, St. Petersburg und einigen anderen Großstädten gibt es einige meist private Krankenhäuser, die hinsichtlich der Unterbringung und der technischen und fachlichen Ausstattung auch höheren Ansprüchen gerecht werden.

Notfallbehandlungen in staatlichen Kliniken sind laut Gesetz grundsätzlich kostenlos, die staatlichen Kliniken entsprechen aber in Ausstattung und Know-how oft nicht dem deutschen Standard. Hilfe kann über die Notfall-Telefonnummer 03 (vom Mobiltelefon: 112) gerufen werden. In privaten Krankenhäusern, die bei Bedarf auch kostenpflichtige Notarztwagen schicken, können die Kosten einer medizinischen Behandlung um ein vielfaches höher sein als in Deutschland. Außerdem wird selbst in Notfällen eine ärztliche Behandlung oftmals nur gegen Vorkasse (entweder bar oder per Kreditkarte) geleistet. Der Reisende sollte für den Krankheitsfall daher genügend Bargeld mit sich führen oder in Deutschland Vorkehrungen für eine schnelle Bargeldbeschaffung (über Kreditkarte oder Blitzüberweisung) treffen.

Aufschiebbare oder schwerere Operationen sollten nach ärztlicher Rücksprache in Mitteleuropa durchgeführt werden. Gemäß den russischen Visavorschriften muss für eine Einreise in die Russische Föderation eine Krankenversicherung abgeschlossen werden. Im Krankheitsfalle sollte sofort mit dieser Versicherung Kontakt aufgenommen werden.

Tagesaktuelle Informationen finden Sie auch auf der Seite des Auswärtigen Amtes unter dem folgenden Link: Auswärtiges Amt / Russland Gesundheit

 

Unsere Reisen nach Russland:

Von Moskau nach St. Petersburg

Eine Russland Reise zu den berühmten Städten des „Goldenen Rings“. Kommen Sie mit uns auf eine Rundreise von Moskau nach St. Petersburg und tauchen Sie ein in die Geschichte Russlands. Der sogenannte „Goldene Ring“ umfasst eine Reihe von Städten und Siedlungen nordöstlich von Moskau aus dem 11. – 17. Jahrhundert. Erleben Sie den alten Glanz […]

12-tägige Reise ab 2.450 €Zur Reise