Algerien – Impressionen der Sahara

Von Algier in den Süden – 11-tägige Wander-Reise

Bizzare Felslandschaften in ungewöhnlichen Formationen, endlose Dünen, prähistorische Felsmalereien und Gravuren erwarten Sie auf dieser spannenden Reise durch Algerien. Begeben Sie sich in das Territorium der Tuareg und folgen Sie den Spuren jungsteinzeitlicher Völker in der Nordsahara.

Nach einem eintägigen Aufenthalt in Algier fliegen Sie in die Oasenstadt Djanet zur Gebirgskette Tassili n’Ajjer im Süden des Landes, von wo aus Sie Wandertouren durch die mächtigen Sanddünen entlang der staubigen Oueds Algeriens starten.

Die ständig wechselnden Landschaftsbilder und die Wasserstellen der Region – sogenannte Gueltas – mit ihrer erstaunlich vielfältigen Vegetation inmitten der trockenen Wüste, lassen Ihre Reise zu einem Abenteuer werden.

Tauchen Sie ein in eine längst vergangene Zeit und sammeln Sie unvergessliche Eindrücke den weiten der Sahara!

Zur Einstimmung empfehlen wir wunderschöne Impressionen aus der algerischen Sahara, welche YouTuber Sammy B. in diesem YouTube-Video zusammengetragen hat.

Tourverlauf

1. Tag: Frankfurt – Algier

Flug von Frankfurt nach Algier. Gegen Mittag Ankunft in Algier, der wichtigsten Handelsstadt und Sitz der Regierung Algeriens. Besichtigen Sie die Stadt auf eigene Faust. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen das Monument der Märtyrer (Maquam E’chahid), die ‘La Grande Poste‘ (Hauptpost) im Stadtzentrum Algiers sowie die ‘Basilique de Notre-Dame d’Afrique‘. Lassen Sie den Tag gemütlich ausklingen und ihre ersten Eindrücke Revue passieren. Übernachtung im Hotel.
F/A

2. Tag:Algier – Tamentfoust – (Tigzirt) – Djanet

Der Tag beginnt mit einem Besuch der Kasbah, der Altstadt Algiers und UNESCO-Weltkulturerbe. Neben den zahlreichen Moscheen und Palästen aus osmanischer und maurischer Zeit befindet sich die Zitadelle im Herzen der Altstadt. Die vielen gewunden Gassen ähneln schon fast einem Labyrinth und lassen den Ausflug zu einem kleinen Abenteuer werden. Im Anschluss besuchen Sie die Hafenstadt Tamentfoust im Bay of Algiers. Diese ursprünglich von den Puniern gegründete Stadt hat eine Reihe historischer Gebäude die es zu besichtigen gilt, wie die Burg von Tamentfoust, die alte Kirche oder das Mosaik von Rusguniae. Sie fahren weiter entlang der Küste in Richtung Tigzirt. Der kleine Badeort, im Nordosten Algeriens, war bereits in prähistorischer Zeit bewohnt. Besichtigen Sie die im 5. bis 6. Jh. erbaute Basilika und den von den Römern erbauten Hafen Iomnium. Am Abend Rückfahrt nach Algier und Transfer zum Flughafen in Richtung Djanet. Die Oasenstadt Djanet im südlichen Tassili n‘Ajjer, gelegen in einem schönen Oued (Wadi – ausgetrockneter Flusslauf) zwischen Sandsteinfelsen, dient als Ausgangspunkt für die Ausflüge in den folgenden Tagen. Übernachtung im Hotel in Djanet.
F/A

Anmerkung: Für die Besichtigung des Ortes Tigzirt ist eine besondere Genehmigung des Tourism Office in Tizi Ouzou notwendig. Da uns diese bis dato noch nicht vorliegt (Stand: 12/2018), kann eine Besichtigung des Ortes Tigzirt nicht garantiert werden.

3. Tag: Djanet – Dider – Iherir (240 km)

Sie machen sich auf den Weg nach Dider, zu den berühmtesten und beeindruckendsten Felsmalereien der Sahara. Neben zahlreichen anderen Felsgravuren befinden sich dort die wohl bekanntesten Vermächtnisse prähistorischer Kulturen der Sahara, wie die „gelockte Kuh“ von etwa drei Metern und die „schlafende Gazelle“ aus der Zeit der Jäger-Epoche (9.000 – 4.000 v.Chr.).  Nach einer Pause begeben Sie sich auf die Weiterreise nach Iherir, einem kleinen Tuareg-Dorf nahe dem Zentrum von Tassili n’Ajjer. In Mitten des Nationalparks, der seit 1982 Weltkultur- und Weltnaturerbe ist, übernachten Sie in Zelten in Nähe des Dorfes.
F/M/A

4. Tag: Iherir – Djanet – Issendilène – Djanet (90 km)

Am frühen Morgen fahren Sie zurück nach Djanet und anschließend zum Oued Issendilène, das von Felsen begrenzt ist. In dem weichen Flussbett wachsen diverse Pflanzen und Bäume wie z.B. Oleanderbüsche, Dattelpalmen oder Lavendel.  Starten Sie zu einer zweistündigen Wandertour zu einem Guelta. Überraschenderweise findet man in Mitten der Sahara eine üppige Vegetation mit verschiedensten Pflanzen wie Oleander und Tamarisken.  Nach einer Pause wird die Wandertour entlang der Dünen des Erg Admer fortgesetzt. Dunkle und bizarre Felskolosse die aus dem Sand herausragen säumen die Pfade auf dem Weg zurück nach Djanet. Übernachtung im Hotel.
F/M/A

5. Tag: Djanet – Tikoubaouine – Djanet (150 km)

Relativ zeitig geht es nach Tikoubaouine, das bekannt ist für seine einzigartigen Felsformationen. Genießen Sie die einmalige Szenerie aus Dünen und abstrakten Sandsteinformationen. Nicht viele Tiere sind den Temperaturen und den schwierigen Lebensbedingungen in der nördlichen Sahara gewachsen. Allerdings werden Sie immer wieder auf Springmäuse und Hasen, die Haken auf dem weichen Sand schlagen, Eidechsen und Agamen oder aber auch Skorpione, die sich im Wüstensand verstecken, treffen. Es geht weiter nach Teghargart zur „Weinenden Kuh“, eine mindestens 5.000 Jahre alte in Stein gemeißelte Gravur. Hier legen Sie eine kleine Pause ein und fahren weiter nach Djanet.
Übernachtung im Hotel.
F/M/A

6. Tag: Djanet – El Biredj (250 Km)

Von Djanet aus fahren Sie in Richtung El Biredj, einem Tal mit faszinierender Landschaft. Die Tadrart-Region ist ein riesiges Freilichtmuseum mit unzähligen Gravuren und Felsmalereien die auch nach Jahrtausenden noch erstaunlich gut erhalten sind. Die Malereien auf den Felsen, meist in roter Farbe, zeigen Jagdszenen, Tiere und Menschen und zeugen von hoher Kunstfertigkeit der prähistorischen Bewohner. Trotz der Erforschung dieser prähistorischen Kunst kann die Bedeutung dieser Malereien bisher nur vage gedeutet werden; machen Sie sich selbst ein Bild! Nach den zahlreich gesammelten Impressionen bauen Sie die Zelte auf und übernachten in der Wüste umgeben von den einmaligen und von Erosion geprägten Felslandschaften von Tadrart.
F/M/A

7. Tag: El Biredj – Timerzuga (80 Km)

Am Morgen begeben Sie sich von El Biredj aus auf erneute Spurensuche schon lang vergangener Völker der Jungsteinzeit in Richtung Timerzuga. Sanddünen, Oueds mit vielfältiger Vegetation, sich wechselnde Landschaften und weitere Felsmalereien aus der Jungsteinzeit erwarten Sie an diesem Tag auf dem Weg nach Timerzuga.  In Gesellschaft der in der Sahara ansässigen Tiere wie z.B. Eulen, Moula Moula, Lerchen oder Wüstenraben, die bei einem Rast in der Sahara nicht lange auf sich warten lassen, schlagen Sie am Abend wieder Ihre Zelte auf und übernachten in der Wüste.
F/M/A

8. Tag: Timerzuga – I-n Djaren (80 Km)

Von Timerzuga aus starten Sie mit den Geländewagen nach I-n Djaren und wandern durch das staubige Oued I-n Djaren zu neuen Felsmalereien und Gravuren, die die Tierwelt aus der Zeit vor der Desertifizierung veranschaulichen. Bei einem gemütlichen Lagerfeuer genießen Sie die letzte Nacht in der Wüste. Übernachtung im Zelt.
F/M/A

9. Tag: I-n Djaren – Djanet (190 Km)

Auf dem Weg zurück nach Djanet machen Sie einen Zwischenstopp in Tin Resou, wo es eine bekannte Malerei gibt, die eine Löwenjagd zeigt. Rückfahrt nach Djanet. Übernachtung im Hotel.
F/M/A

10. Tag: Djanet – Algier

Vor dem Flug nach Algier besuchen Sie noch den Markt von Djanet und das Museum mit Exponaten der Region. Von einem der Hügel gegenüber dem Markt haben Sie einen wunderschönen Blick auf die kleine Oasenstadt und die Umgebung. Djanet war bis ins 19. Jahrhundert Hauptort der Kel Ajjer, einem Verbund von Tuareg. Anschließend werden Sie zum Airport gebracht und fliegen nach Algier. Gegen Abend treffen Sie in Algier ein. Übernachtung im Hotel.
F/M/A

11. Tag: Algier – Frankfurt

Morgens werden Sie vom Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Gegen Mittag fliegen Sie von Algier zurück nach Deutschland.
F

Legende:

F = Frühstück / M = Mittagessen / P = Picknick / A = Abendessen

Hinweise

  • Interesse, Toleranz und Einfühlungsvermögen für andere Kulturen und Bereitschaft zum Komfortverzicht sind Grundvoraussetzungen für den Erfolg dieser Reise. Während der Zeltübernachtungen gibt es nur das Buschklo, die tägliche Hygiene findet mit Hilfe einer Waschschüssel statt. Wasser ist wertvoll, nicht überall vorhanden und hauptsächlich zum Trinken und Kochen vorgesehen. Sie übernachten in Zweipersonen- oder Single-Zelten. Die Reisenden werden gebeten, Ihre Zelte selber auf- und abzubauen und bei der Zubereitung der Mahlzeiten zu helfen, sowie natürlich bei Pannen unterwegs, wenn es heißt, die Geländewagen gemeinsam wieder aus dem Sand zu befreien.
  • Programmänderungen bleiben vorbehalten.
  • Wir behalten uns gemäß § 651 a Abs. 3 und 4 vor, außerplanmäßige Preiserhöhungen, die aus dem Bereich Flughafensteuern, Kerosinzuschläge, Taxes und Sicherheitsgebühren resultieren, an Sie weiter zu reichen.
  • Es gelten die Reisebedingungen und AGB von Orientaltours.
  • Änderungen des Reiseverlaufes bleiben vorbehalten.

Leistungen inklusive

  • Inlandsflüge mit Air Algerie: Algiers – Tamanrasset – Djanet – Algiers (Änderungen vorbehalten)
  • Rundreise lt. Programm mit leichten Trekkingmöglichkeiten
  • 2 Übernachtungen mit Frühstück und Abendessen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC in Algiers im Hotel El Aurassi 5* (Sterne nach Landeskategorie)
  • 4 Übernachtungen mit Vollpension im traditionellen Hotel Tenere
  • 4 Übernachtungen mit Vollpension in der Sahara im Zelt (Igluzelt), Verpflegung durch Küchenmannschaft
  • Transport mit einem Toyota 4×4 ab Djanet
  • Bustransport in Algiers, alle Eintritte lt. Programm
  • qualifizierte lokale englischsprechende Reiseleitung Tag 2 – 10
  • 1 Flasche Wasser pro Tag in der Sahara
  • Länderinformationen Algerien
  • Sicherungsschein der R+V Versicherung

Leistungen exklusive

  • Visa, z. Zt. 130,- € pro Person (Stand: 12/2018)
  • Linienflüge mit Air Algerie in Economy-Class: Frankfurt – Algiers – Frankfurt – Frankfurt inkl. Gebühren und aktuell gültige Treibstoffzuschläge
  • Trinkgelder für Reiseleiter und Fahrer
  • Getränke und Mahlzeiten außerhalb unserer Leistungen
  • persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen (gerne machen wir hierzu ein Angebot)

Bitte beachten: Diese Reise können wir Ihnen individuell bereits ab 2 Personen anbieten.

Aufschlag pro Person bei Privatreise ab 2 Personen: 185,00 €

Interesse, Fragen oder besondere Wünsche bei der Reisegestaltung?
Teilen Sie uns einfach Ihre Wünsche mit!

Übersicht Algerien Reisen

Termine 2020

25.02.2020 - 06.03.2020
OT-DZA-005-20
10.11.2020 - 20.11.2020
OT-DZA-006-20

Preise pro Person

im Doppelzimmer
1.890,- €
Einzelzimmerzuschlag
199,- €

Teilnehmerzahl

Mindestteilnehmerzahl
4 Personen

Kontakt

Kontakt zu Orientaltours: Schreiben Sie uns jetzt über unser Online-Formular und wir werden Sie gerne individuell und persönlich beraten – oder hinterlassen Sie uns Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie gerne zurück.

Unsere Bürozeiten:

Von Mo. bis Fr. sind wir von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr gerne persönlich für Sie da.

Vor- und Nachname*

E-Mail-Adresse*

Titel der angefragten Reise

Datum der angefragten Reise

Nachricht*





* Pflichtfelder